Alle Beiträge von Mir

Über Mir

"Mir" ist ein Pseudonym. Ein Personalpronomen. Alle Beiträge von "Mir" geben nicht die Meinung der Anstifter und oft sogar noch nicht einmal meine eigene wieder. Ganz anders ist das auf dem Blog textbewegt. Aber da schauen Sie jetzt besser nicht vorbei!

Finch Asozial
kein Fan!

Meine Musik ist Rap nicht. Die Musik von Finch Asozial, seine Texte und das ganze Drumrum sind da keine Ausnahme. Und trotzdem hat Hr. Asozial hier ein paar Zeilen verdient.
mehr…

SSB
„Ich bremse nicht immer!“

Ich war schwimmen im Sonnenberger Hallenbad. Die kurzen Haare waren noch etwas feucht. Ich wollte schnell nach Hause.
mehr…

Glückwunsch
Eliud Kipchoge


mehr…

„Wenn der Staat tötet …“

Warum der Glaube an die Todesstrafe weltweit noch immer lebendig ist – und der Kampf dagegen nötiger denn je ist. Ein Plädoyer zum heutigen „Europäische Tag gegen die Todesstrafe“.

hpd.de

NDR Doku
Seawatch 3

SeaWatch3 | Doku & Reportage | NDR

Trendy
#Vermummungsverbot für Protestierende in #Hongkong erlassen

Gegenwärtig scheint sich die Situation auf den Straßen #Hongkongs nicht zu beruhigen. Empörung hat nun die Maßnahme der Regierung ausgelöst, ein #Vermummungsverbot zu erlassen, wie dies hier gemeldet wird. Die einen sehen darin eine weitere Vertiefung der Kluft zwischen Protestierenden und Regierenden, die anderen sehen darin eine normale Maßnahme, wie sie in Rechtsstaaten üblich ist. Das Gesetz stamme aus der britischen Kolonialzeit, geben Dritte zu bedenken. Wer das Gesetz missachte, müsse mit einer Haftstrafe von bis zu sechs Monaten rechnen.

Europarat drängt auf stärkeren Schutz von Whistleblowern

Die Parlamentarische Versammlung des Staatenbunds will die Position von Hinweisgebern verbessern, da diese entscheidend für eine offene Demokratie seien.

heise online

Extinction Rebellion nimmt umstrittenen Fragebogen vom Netz

Grobes Datenschutz-Foul der Klima-Aktivisten von Extinction Rebellion: In einem Online-Fragebogen stellte die Organisation sehr sensible Fragen, die exakte politische Zuordnungen und Radikalitätsabstufungen ermöglichten. Nach heftiger Kritik hat Extinction Rebellion nun reagiert.

netzpolitik.org

Rechtsextremismus
Exit vor dem Aus?

Bernd Wagner gründete im Jahr 2.000 einen Verein, der es Rechtsextremisten ermöglichen sollte, aus der Szene auszusteigen. In den letzten 19 Jahren gelang das mit 750 Personen.

mehr…

»Ein anderer Mensch werden«

Herr Nattiv, am 3. Oktober läuft Ihr Film »Skin« in den deutschen Kinos an, Ihr erster Film, den Sie in den Vereinigten Staaten gedreht haben. Er erzählt die Geschichte von Byron Widner, der aus der White-Supremacists-Szene aussteigen will. Wie sind Sie auf dieses Thema gekommen?

Jüdische Allgemeine