Alle Beiträge von Mich

Anstifterkino
Die Verleugnung

Die amerikanische Universitätsprofessorin Deborah E. Lipstadt (Rachel Weisz) wird unerwartet zur Verteidigerin der historischen Wahrheit, als der britische Autor David Irving (Timothy Spall) sie wegen Verleumdung verklagt. In ihrem jüngsten Buch hatte Lipstadt ihm die Leugnung des Holocaust vorgeworfen. Durch das britische Justizsystem in die Defensive gedrängt, steht sie nun gemeinsam mit ihren Verteidigern, angeführt von Richard Rampton (Tom Wilkinson), vor dem absurden Problem, nicht nur sich selbst zu verteidigen, sondern auch beweisen zu müssen, dass der Holocaust tatsächlich stattgefunden hat.Statt sich jedoch eingeschüchtert zu geben, weckt diese scheinbar unlösbare Aufgabe ihren Kampfgeist. Lipstadt lehnt jeden Vergleich ab und stellt sich vor Gericht ihrem unerbittlichen Gegner…(Quelle: Verleih)

zum Beispiel heute, 23.04.2017, um 16.00 Uhr im Delphi

Was fehlt

Filterblasenneutralisierungsmärchen

Umweltschonend, nachhaltig
Sportwagen Geh-Klasse

 

March For Science

mehr bei facebook

Meinung
Warum der zeitgenössische Feminismus eine reaktionäre Bewegung ist

Schwach, hilfsbedürftig und hypersensibel: Das Frauenbild vieler Feministen stammt noch aus Uromas Zeiten.

Quelle: Salonkolumnisten

Eine Empfehlung
Ein bunter Haufen…

Wir arbeiten für die „taz“ und die „Welt“, für den „Focus“ und … und … und … Unter uns befinden sich SPD- und CDU-, Wechsel- und Garnichtwähler, Grüne, Anhänger der Demokraten und der amerikanischen Republikaner, Monarchisten, Anarchisten, Konservative und Liberale, liberalkonservative Sozialdemokraten und sozialliberale Anarchokonservative – und sogar ein paar Mitglieder der FDP. Wir wohnen in München, Bremen, Berlin, Freiburg, Hamburg, bei Stuttgart, Washington und New York. Unter uns befinden sich Gläubige, Ungläubige und Ketzer. Wir streiten gern und herzlich, auch untereinander.

Quelle: Die Solonkolumnisten

Dissertation
Feindbild Jude, Feindbild Großstadt

Antisemitismus und Großstadtfeindschaft im völkischen Denken; Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen vorgelegt von Bodo Kahmann, geboren in Böblingen
(Link zum PDF)

Cambridge Analytica II
Ein Interview mit Alexander Nix (CEO)

Es ist spannend zu sehen, was die geschickte Handhabung von Daten heute möglich macht: Sicherheit, Verteidigungspolitik, Gesundheitsvorsorge, da ist es wichtig über Daten zu verfügen, deren Analyse ein Verbesserungspotenzial bedeutet. Der Unterschied ob Sie Orangen verkaufen oder politische Kampagnen ist letztlich doch unerheblich.

Quelle: Frankfurter Allgemeine Zeitung

US-Wahl
Die Luftpumpen von Cambridge Analytica

Nach der Wahl von Donald Trump gaben sich die Targeting-Experten von Cambridge Analytica alle Mühe, als wahlentscheidende Helfer dazustehen. Nun nehmen sie alles wieder zurück. Statt andere groß zu machen, geht es eben oft auch darum, sich selbst aufzublasen.

Quelle: zeit.de