Dr. med. Karl-Horst Marquart
„Behandlung empfohlen“ – NS-Medizinverbrechen an Kindern und Jugendlichen in Stuttgart

Mo, 18. Januar 2016, 19:30 Uhr
Württembergischer Kunstverein (wkv), Schloßplatz 2, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Peter-Grohmann-Verlag & Die AnStifter
Wichtiges:

In der NS-Zeit bestand eine „Kinderfachabteilung“ am Städtischen Kinderkrankenhaus Stuttgart, in der im Rahmen der „Kindereuthanasie“ Kinder mit einer Missbildung oder Behinderung ermordet wurden.

Dieses Buch will den ermordeten Kindern ein Denkmal setzen und Vergessenes, Verdrängtes neu beleuchten.

Aus dem Inhalt:
– Zwangssterilisation Minderjähriger
– Zwangsabtreibungen
– „Euthanasie“ von Kindern
– Ermordung von Zwangsarbeiterkindern
– Wissenschaftliche Ausbeutung zur Tötung vorgesehener Kinder

Dr. med. Karl-Horst Marquardt, u.a. von 1987 bis 2011 ärztliche Tätigkeit am Gesundheitsamt der Landeshauptstadt Stuttgart, Mitbegründer der Stolperstein-Initiativen, Mitglied im AK zur Erforschung der NS-„Euthanasie“und Zwangssterilisation.

Das Buch erscheint in Kooperation mit Stolperstein-Initiativen und den AnStiftern und mit Hilfe Ihrer Spenden.
Spendenkonto der AnStifter:
IBAN DE31 4306 0967 7000 5827 01, BIC: GENODEM1GLS
„Projektspende Medizinverbrechen“.
Ihre Spende ist steuerlich absetzbar.
Rabatt für Wiederverkäufer.
Bestellungen über den Buchhandel, sonst

Peter-Grohmann-Verlag
Kremmlerstraße 51 A, 70597 Stuttgart
verlag@die-anstifter.de
(weitere Informationen und Lesungen)

332 Seiten, 17,90 Euro
zahlreiche Dokumente und Fotos
ISBN 978-3-944137-33-9

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.