Christa Hourani
100 Jahre Frauenwahlrecht – Meilensteine der Frauenbewegung in dieser Zeit

Mi, 7. März 2018, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr
Clara-Zetkin-Haus, Gorch-Fock-Str. 26, 70619 Stuttgart
Veranstalter: Waldheim Stuttgart. Clara-Zetkin-Haus
Wichtiges:

Der Internationale Frauentag steht seit 1911 als Sinnbild für den Kampf um die Gleichberechtigung für Frauen in der Gesellschaft und im Arbeitsleben. Er wurde von Clara Zetkin ausgerufen.

Bereits 1907 forderten die sozialistischen Frauen um Clara Zetkin auf dem ersten internationalen sozialistischen Frauenkongress in Stuttgart auch das allgemeine Frauenwahlrecht. Es brauchte noch 11 Jahre, bis die Geburtsstunde des Frauenwahlrechts in Deutschland schlug. Am 12. November 1918 erging der Aufruf an das Deutsche Volk vom Rat der Volksbeauftragten, in dem es hieß: „Alle Wahlen zu öffentlichen Körperschaften sind fortan nach dem gleichen, geheimen, direkten, allgemeinen Wahlrecht auf Grund des proportionalen Wahlsystems für alle mindestens 20 Jahre alten männlichen und weiblichen Personen zu vollziehen“.

Diesen Meilenstein der Geschichte wollen wir feiern!

Verschlagwortet mit: Frauenrechte, Gesellschaft, Zusammenleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.