Antiziganismus überwinden – Für Integration und Partizipation
Eine neue Politik mit einer aktiven Zivilgesellschaft

Do, 21. November 2013 - Fr, 22. November 2013, Ganztägig
Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11, 73087 Bad Boll
Veranstalter: Evangelische Akademie Bad Boll
Wichtiges: Anmeldung erforderlich

Mit dem Staatsvertrag zwischen der grün-roten Landesregierung Baden-Württemberg und dem Landesverband der baden-württembergischen Sinti und Roma wird ein neues Kapitel eröffnet. Er ist auch Ausdruck eines langen Ringens um Anerkennung, in dessen Verlauf sich Sinti und Roma in Deutschland nach einer langen Zeit des Leidens und der Ausgrenzung zu einer emanzipierten Minderheit entwickelt haben.

Die Chancen, die der Staatsvertrag bietet, sollten von Akteur/-innen der Minderheit und der Mehrheitsgesellschaft aktiv wahrgenommen werden. Verbesserte Inte- gration und erweiterte Partizipation sind die Ziele, die es nun zu verwirklichen gilt. Darüber wollen wir auf dieser Tagung in Bad Boll mit unterschiedlichen Akteur/-innen aus Politik und Zivilgesellschaft ins Gespräch kommen. Der Staatsvertrag gründet auf dem wechselseitigen Versprechen, einander mit Toleranz und Respekt zu begegnen. Mit unserer Debatte wollen wir dazu beitragen, dieses Versprechen mit Inhalt zu füllen. Ziel ist es, die aktive zivile Bürgergesellschaft zu festigen und damit den baden-württembergischen Sinti und Roma neues selbstbestimmtes Handeln zu ermöglichen.

Weitere Infos

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.