Andreas Meyer
Freiheit oder Tod – Die Geschichte des modernen Griechenlands im 19. und 20. Jahrhundert

So, 5. Juli 2015, 17:30 Uhr
Forum 3, Gymnasiumstr. 21, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Forum 3
Wichtiges: p.P. 2-7€

Vortrag und Gespräch mit Andreas Meyer, Studium der Neogräzistik, Griechenlandkenner und Autor, Berlin

Freiheit oder Tod – Die Geschichte des modernen Griechenlands im 19. und 20. Jahrhundert
Vom Glück und Unglück ein Grieche zu sein

2. Vortrag, 20.00 Uhr
Die aktuelle Krise in Griechenland und Europa – Ihre wirklichen Hintergründe und Ursachen
Grundlagen zum Verständnis der aktuellen Krise und ihre Auswirkungen auf Europa

Der Blick auf Griechenland aus europäischer Sicht ist meistens extrem einseitig und von Stereotypen und Unverständnis geprägt. Die Medien suggerieren uns Bilder vom faulen Griechen, der im vergoldeten Liegestuhl auf Kosten des deutschen Steuerzahlers am Strand liegt. Zugleich lieben wir es, dort, bei diesem freundlichen Menschen Urlaub zu machen. Ein Verständnis der aktuellen Krise in Griechenland setzt voraus, die besondere Geschichte Griechenlands und die Mentalität der „Griechen“ einigermaßen nachvollziehen zu können. Zugleich handelt es sich bei der aktuellen Krise keineswegs nur um ein griechisches Problem. Einseitige Schuldzuweisungen und einfache Erklärungen greifen deshalb zu kurz. In den Vorträgen wird die Geschichte des modernen Griechenlands seit den Befreiungskriegen von 1821 bis in die heutige Zeit dargestellt, die Hintergründe der immer wieder eingeforderten Reparationszahlungen aus dem zweiten Weltkrieg und es wird schlaglichtartig die heutige Situation des Landes und der Menschen beschrieben. Die Verantwortung und Rolle der Troika, der europäischen und amerikanischen Banken und der europäischen Politik wird im Hinblick auf die Krise kritisch beleuchtet und mögliche Folgen für Europa und den deutschen Steuerzahler diskutiert.

Weitere Infos

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

1 thought on “Andreas Meyer: Freiheit oder Tod – Die Geschichte des modernen Griechenlands im 19. und 20. Jahrhundert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.