Staatsanwaltschaft lehnt Ermittlungen wegen Massaker ab.

Aus „Mangel an Beweisen“ lehnt die Staatsanwaltschaft Stuttgart eine Wiederaufnahme der Ermittlungen gegen fünf noch lebende Täter des Massakers im italienischen Sant’Anna di Stazzema ab. Spiegel Online berichtete am Dienstag über den Fall.
Mit solchen Entscheidungen schafft es die Staatsanwaltschaft um Oberstaatsanwalt Häussler nicht wirklich, verlorenes Vertrauen in die Justiz wiederherzustellen.

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

1 Gedanke zu „Staatsanwaltschaft lehnt Ermittlungen wegen Massaker ab.

  1. Häußler und Biehl sind ja auch Kriminelle, die sich täglich wegen Strafvereitelung im Amt schuldig machen. Das gibt für jeden Fall 4 Jahre Knast. Er ermittelt ja auch nicht gegen gewalttätige Polizisten wie vom 30.09.2010., aber Bürger die sich ehrenvoll für die Festsetzung dieser Gewalttäter einsetzen, drangsaliert er.

Kommentare sind geschlossen.