Literaturhaus Stuttgart

Adresse
Breitscheidstraße 4
70174 Stuttgart
Deutschland


Kommende Veranstaltungen

Keine Veranstaltungen an diesem Ort

Vergangene Veranstaltungen


Mi, 24. Oktober 2018 - Do, 31. Januar 2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Dieter M. Gräf, Ulf Stolterfoht, Frank Witzel: Falsches Rot – 3 Positionen

Veranstalter: Literaturhaus Stuttgart

Mi, 23. Januar 2019, 19:30 Uhr
Die Röte des Rot von Technicolor – Über die Ikonographie des Terrors
Eintritt 10,-/ 8,-/ 5,- Euro
Veranstalter: Literaturhaus Stuttgart

Sa, 13. April 2019, 10:00 Uhr - 16:30 Uhr
Stuttgarter Demokratiekongress 2019: Republik in der Krise? Ein öffentliches Forum

Veranstalter: Die AnStifter, KONTEXT:Wochenzeitung, Theaterhaus, Hannah-Arendt-Institut für politische Gegenwartsfragen, VIELFALT u. a. Akteure der Zivilgesellschaft

Fr, 17. Mai 2019 - So, 19. Mai 2019, Ganztägig
No Spy Konferenz

Veranstalter: no-spy.org

Do, 23. Mai 2019 - So, 26. Mai 2019, 15:00 Uhr - 16:00 Uhr
Festival: Membrane. African Literatures and Ideas

Veranstalter: Literaturhaus Stuttgart / Institut Francais / Akademie Schloss Solitude

Do, 6. Juni 2019, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr
Empfindsamkeiten: Lesung mit dem ukrainischen Autor Serhij Zhadan

Veranstalter: Literaturhaus Stuttgart

Di, 17. September 2019, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Stuttgart liest ein Buch: Arno Geiger über sein Buch im Gespräch mit Jan Snela

Veranstalter: Schriftstellerhaus Stuttgart in Kooperation mit dem Literaturhaus Stuttgart

Sa, 28. September 2019, 10:00 Uhr - 18:00 Uhr
Grenzgänge: Mauern und Brücken in Politik und Gesellschaft

Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung BaWü

Mi, 11. März 2020, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Das Mädchen mit der Leica (Gerda Taro)

Veranstalter: Literaturhaus Stuttgart
1 2 3 4 5 6

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.