„…und die Musik spielt dazu!“ Lieder von Ilse Weber und des Theresienstädter Kabaretts

Do, 22. Juni 2017, 18:00 Uhr - 19:30 Uhr
Haus der Heimat, Schlossstraße 92, 70176 Stuttgart
Veranstalter: Haus der Heimat
Wichtiges:

Fünf Kabarett-Formationen traten in Theresienstadt auf, um sich selbst und dem Publikum wenige Stunden Ablenkung vom Getto-Alltag zu ermöglichen. Das Berliner Ensemble ZWOCKHAUS hat ein Programm aus Texten und Liedern zusammengestellt.

Leo Straus, Manfred Greiffenhagen und Frieda Rosenthal gehören zu den Autoren, deren Werk sie interpretieren. Vertonungen von Martin Roman, Otto Skutecki, Adolf Strauss und Parodien auf Melodien von Emmerich Kálmán oder
Fred Raymond bilden den musikalischen Part. Einen Schwerpunkt bildet das Schaffen von Ilse Weber. Die Autorin und Komponistin wurde mit ihrem Sohn in Auschwitz ermordet.

Ensemble ZWOCKHAUS:
Winfried Radeke (Leitung und Moderation)
Maria Thomaschke (Gesang)
Andreas Jocksch (Gesang)
Nikolai Orloff (Klavier)

Der Eintritt ist frei.

Verschlagwortet mit: Nationalsozialismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.