Carmen Eckhardt – Spurensuche in der Geschichte
„Viktors Kopf“

Di, 8. November 2016, 20:00 Uhr
Museum unter der Y-Burg, Hindenburgstraße 24, 71394 Kernen
Veranstalter: Allmende Stetten
Wichtiges: Eintritt 6,- Euro

Dokumentarfilm von Carmen Eckhardt, in Anwesenheit der Filmemacherin.

Georg Viktor Kunz war der Urgroßvater der Filmemacherin, der 1943 von dem faschistischen Richter Freisler wegen seiner antifaschistischen Tätigkeit zum Tode und zur Aberkennung der Ehrenrechte auf ewig verurteilt wurde. 1943 wurde er in Stuttgart enthauptet, sein Leichnam fand bis 1980 an der Medizinischen Fakultät der Universität Tübingen Verwendung.

Im Film macht sich die Urenkelin auf Spurensuche.

Carmen Eckhardt ist durch ihre Fernseh-Dokumentarfilme wie „Die Nacht von Wildenhagen“ und andere bekannt. Im März dieses Jahres hatte „Viktors Kopf“ bei den AnSiftern Premiere.

Hier geht’s zum Trailer.

Verschlagwortet mit: Geschichte, Nationalsozialismus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.