Premiere
Theaterperformance „W3nn/D4nn“

Do, 1. März 2018, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr
Turmforum, Bahnhofsturm / Arnulf-Klett-Platz, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Citizen.KANE.Kollektiv
Wichtiges:

Beziehungen im postdigitalen Zeitalter.

Im Zentrum der Stadt klafft eine Wunde. Rund um diese aufgerissene Landschaft, stehen drei Gebäude, bilden ein magisches Dreieck. Angeordnet wie eine analoge Kultstätte erheben sich diese Tempel der digitalen Kommunikation. Aber wie klingen elektronische Gebete?

Das Citizen.KANE.Kollektiv stellt dort gemeinsam mit dem Publikum Fragen nach gegenwärtigen und zukünftigen Formen der Kommunikation. Was sind Chancen und Gefahren der Zusammenarbeit, des Zusammenlebens? Wie bleiben wir in Verbindung? Und wie verändern sich im postdigitalen Zeitalter unsere zwischenmenschlichen Beziehungen? Drei Orte, drei Ebenen, drei Dimensionen.

Ausgehend von einer tiefergehenden Recherche, sowohl in den unerschöpflichen Weiten des Internets, als auch in der analogen Welt, sind CKK-typische Figuren entstanden – persönlich und nah dran an den Performern. Archetypen, die trotz ihrer transgenerationalen Verwunderung den Blick in die Zukunft richten: Wie wollen wir sein? In welcher Dimensionen steckt ein gutes Leben? Welche Version bin ich?

W3NN – D4NN ist ein visionärer Weg durch drei parallele Universen. Zu verstehen als Drohung und nicht als Handlungsanweisung oder Auswahlmöglichkeit. Dieses Gebet der Programmierer klingt wie eine reale Nötigung, wie ein Ultimatum: Wenn Du nicht mitspielst, dann … ja, was?!

Im postdigitalen Zeitalter kann sich eine Drohung schnell gegen den Angreifer wenden. Wer bedroht wird, kopiert die Strategie und tauscht einfach die Operatoren aus. Wir schlagen zurück, als analoger Gegentrend. Wenn Du uns blöd kommst, wirst Du abgeschaltet. Ende. Schluss. Ausgeträumt.

Weitere Vorstellungen:
2. März, 3. März, 4. März, 6. März, 7. März und 8. März, jeweils um 19:30 Uhr

Karten unter:

0176 98 21 87 02 oder karten@citizenkane.de

Startpunkt:
Hauptbahnhof Stuttgart, Treffpunkt: Turmforum (Arnulf-Klett-Platz 2, 70173 Stuttgart)

Beteiligte:
Malina Bar-Lev, Jonas Bolle, Christopher Bühler, Isabelle von Gatterburg, Cinty Ionescu, Jürgen Kärcher, Sarah Kempin, Simon Kubat, Andrea Leonetti, Christian Müller, Lea Stöcker

Verschlagwortet mit: Medien, Zusammenleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.