Die Autorin Rayhana

So, 9. November 2014, 19:00 Uhr - 20:30 Uhr
Theater tri-bühne, Eberhardstraße 61a, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Theater tri-bühne
Wichtiges:

Rahmenprogramm des 12. Stuttgarter Europa Theater Treffens (SETT 2014)

„Eine rauchende Frau wird in Algerien noch immer als Hure angesehen”, sagt Rayhana (1964 geboren). Aber eine Frau, die auch noch Theaterstücke schreibt und sich feministisch positioniert, gehört natürlich getötet. Folgerichtig wurde sie in Paris, wohin sie im Jahr 2000 vor der permanenten Bedrohung in ihrer Heimat geflohen war, vor dem Theater, in dem ihr Stück lief, mit Benzin übergossen – zum Glück verfehlten die brennenden Zigaretten ihr Ziel. Sie spielte in ihrem Stück selbst mit und ließ die Vorstellung nicht ausfallen, um zu zeigen, dass sie sich nicht einschüchtern lässt. Freunde und Kollegen von ihr hatten nicht so viel Glück: Der Intendant des Staatstheaters wurde in Algier vor ihren Augen umgebracht; der Filmregisseur Ali Tenkhi wurde ebenfalls Opfer eines islamistischen Anschlags. Die vermummte Gewalt begleitet sie, seit sie ihre Gedanken in Wort und Schrift äußert. Ihr Stück „In meinem Alter rauche ich immer noch heimlich” lief nach der Uraufführung 2010 in Paris mit großem Erfolg – zuletzt unter Polizeischutz. Das Stück steht immer noch auf dem Spielplan diverser französischer Theater. Erst vor kurzem wurde das Stück ins Deutsche übersetzt. Rayhana wurde in diesem Jahr mit dem angesehenen Jürgen Bansemer & Ute Nyssen-Dramatikerpreis ausgezeichnet.

Weitere Infos: Festivalwebsite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.