Jerusalem – The East Side Story

Fr, 13. März 2015, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Haus der Volkshochschule, Spendhausstraße 6, 72764 Reutlingen
Veranstalter: VHS, Reutlingen
Wichtiges: p.P. 3/6 €

Dokumentarfilm von Mohammed Alatar, Palästina 2008, 57 Min., Dokumentarfilm

Der Nahost-Konflikt beherrscht mit seinen vielen Gesichtern seit Jahrzehnten die weltpolitische Tagesordnung. Der Konflikt zwischen Israel und Palästina ist darin eingelagert – teils als Veranlasser und Triebkraft, teils als dauerhafter Unruheherd. Jerusalem ist dabei der Schlüssel und das Herz im Ringen um Landbesitz, Bevölkerungsmehrheit und staatliche Hoheit im Heiligen Land.
Der palästinensische Filmeregisseur Mohammed Alatar beleuchtet die geschichtliche Entwicklung des Streites insbesondere um Ost-Jerusalem, beschreibt die Leidens-geschichte der in Jerusalem lebenden Palästinenser, untersucht und kommentiert die aktuelle Lage im Jahr 2008 aus der Perspektive seines Volkes. Der Dokumentarfilm gibt die hebräischen, arabischen und englischen Äußerungen der Menschen durch deutsche Untertitel wieder.
Im Gespräch mit Regisseur Mohammed Alatar: Dr. Ulrich Bausch, Geschäftsführer der vhsrt

In Kooperation mit: EZEF Ev. Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit, Flüchtlingskinder im Libanon e.V., Jüdisch-Palästinensische Dialoggruppe München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.