Bio-Tech-Pflanzen – Gentechnik durch die Hintertür?! MdEP Maria Heubuch im Gespräch

Do, 1. Oktober 2015, 19:30 Uhr
Schlosskeller Marbach, Strohgasse 3, 71672 Marbach am Neckar
Veranstalter: Gentechnikfrei 21
Wichtiges:

Der Verein gentechnikfreie Landkreise LB/Rems-Murr e.V. lädt im Vorfeld der bundesweiten Demonstartion gegen TTIP/CETA  zu einer aufschlussreichen Veranstaltung mit der DEMETER-Bäuerin und Europaabgeordneten Maria Heubuch (Fraktion Die Grünen/EFA) nach Marbach a.N. ein. Von Stgt HBF die S4 nehmen (30 Minuten + 10 Minuten Fußweg). mehr Infos auf www.gentechnikfrei21.de

„Sie haben im Ernst geglaubt, das Thema Gentechnik sei schon durch? Leider falsch!  Zwar wachsen auch 20 Jahre nach Beginn des kommerziellen Anbaus Kaum genmanipulierte Pflanzen auf europäischen Feldern. Doch nun sollen neue Methoden chirurgische Eingriffe ins Erbgut erlauben und den Anbau auch bei uns möglich machen – ohne Sicherheitsprüfung und Kennzeichnungs- pflicht. Es droht der Einzug von „Genfood“ durch die Hintertür!“  Quelle: greenpeace magazin 5/15 S.69 f

Was ist anders an diesen „neuen“ Züchtungstechniken? Was bedeuten sie für Landwirte und VerbraucherInnen? Was ist mit Glyphosat? – Kommt das Verbot ab 2016?

Verschlagwortet mit: Gentechnik, Landwirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.