Am Anfang war Mord – Krimi und Kirche

Mi, 26. November 2014, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Rosa-Luxemburg-Stiftung, Ludwigstr. 73 a, 70176 Stuttgart
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges:

4. Abend der Veranstaltungsreihe „Nichts als Unterhaltung? Wie politisch ist der Kriminalroman? Eine gemeinsame Veranstaltunsgreihe der Rosa-Luxemburg-Stiftung, des Buchtreffs Büchergilde und des Antiquariats Buch & Plakat

Obwohl die beiden Begriffe Krimi und Kirche scheinbar im Widerspruch zu einander stehen, spielen sowohl Kirchenmänner (-frauen kaum) als auch die Kirche als Institution immer wieder eine wichtige Rolle in Kriminalromanen. Dies kann von einer Nebenfigur bis zum ermittelnden Pater Brown von Chesterton reichen. Auch eine klerikale Figur wie William von Baskerville, der bereits über das Krimigenre hinausreicht, darf natürlich nicht fehlen. Eigentlich ist es kein Wunder, dass Krimi und Kirche sich treffen, treten doch beide für das scheinbar Gute ein.

Referenten: Monika Lange-Tetzlaff und Robert Tetzlaff

Der Eintritt ist frei!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.