Stuttgart ist und bleibt bunt! – Gegen Rassismus, Sexismus und Homophobie

Sa, 21. März 2015, 15:00 Uhr
Schlossplatz, Schlossplatz, 70173 Stuttgart
Veranstalter: NO PEGIDA Stuttgart mit u.a. den AnStiftern
Wichtiges:

STUTTGART BLEIBT BUNT, wir zeigen Flagge für Respekt und Solidarität und setzen ein Zeichen gegen rassistische, sexistische und homophobe Bewegungen und gegen alle Formen von gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit:

„Demo für Alle“
Unter dem Deckmantel des Kinderschutzes wird Bildungs- und Antidiskriminierungs- arbeit diffamiert. Bürgerliche laufen gemeinsam mit Rechtspopulisten, christlichen Fundamentalisten und Rechtsextremen. Statt wie propagiert „für Alle“ zu demonst- rieren, wird gezielt ausgegrenzt und homophoben und rechtspopulistischen Parolen eine Plattform geboten.

Rassistische Bewegungen und Offener Antisemitismus
Rechtsextremisten und Bewegungen wie PEGIDA schüren Ängste und Hass gegen Flüchtlinge, Muslime, Roma und andere Minderheiten. Studien zeigen eine alarmierende Situation bezüglich der Entwicklung rassistischer Einstellungen und Stigmatisierung dieser Gruppen in der gesamten Bevölkerung. Aktuell tritt Antisemi- tismus wieder offener zu Tage: Hetzparolen, tätliche Angriffe und Bedrohungen und Anschläge auf Synagogen geben Anlass zur Sorge. Auch Antisemitismus findet sich in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Offener Antisemitismus
Aktuell tritt Antisemitismus wieder offener zu Tage: Hetzparolen, tätliche Angriffe und Bedrohungen und Anschläge auf Synagogen geben Anlass zur Sorge. Auch Antise- mitismus findet sich in allen gesellschaftlichen Bereichen.

Ausgrenzung auf Grund von phänotypischen Merkmalen
Insbesondere Schwarze Menschen trifft die Praxis des „Racial Profiling“. Mit der Praxis, etwa Hautfarbe oder Gesichtszüge als Basis für polizeiliche Maßnahmen wie Personenkontrollen und Überwachungen zu nutzen werden rassistische Vorurteile in der Bevölkerung verstärkt und den Betroffenen eine Nicht-Zugehörigkeit zur Gesell- schaft vermittelt.

Unterstützerinnen und Unterstützer
NO PEGIDA Stuttgart – Die Anstifter e.V. – Lern- und Gedenkort Hotel Silber e.V. – Stadtjugendring Stuttgart – Forum der Kulturen e.V. – Stuttgart bleibt BUNT -ENOUGH is ENOUGH – OPEN YOUR MOUTH – CSD Freiburg – Giordano Bruno Stiftung Regionalgruppe Stuttgart/Mittlerer Neckar – Initiative Rems-Murr Nazifrei – DGB Stadtverband Stuttgart – DGB Jugend – ver.di Bezirk Stuttgart – ver.di Jugend Stuttgart – Zukunftsforum Stuttgarter Gewerkschaften – VVN-BdA – Bürgerchor Stuttgart e.V. – DIE LINKE Kreisverband Stuttgart – DIE LINKE Kreisverband Ludwigsburg – Linksjugend [solid] Baden-Württemberg – Linksjugend [solid] Stuttgart – Stuttgart Ökologisch Sozial – Piratenpartei Stuttgart – Grüne Stuttgart – Grüne Jugend Stuttgart – SPD Stuttgart – Jusos Stuttgart – JuLis Stutt- gart – DIDF Jugend Stuttgart – DIDF Jugend BW – Vaihingen Ökologisch Sozial (VÖS) – Umsonst & Draußen – Fluchtpunkte e.V. – Adelante Stuttgart – Avanti Comuna Kanti – Antifaschistisches Aktions- bündnis Stuttgart – Arbeitskreis „Stuttgart 21 ist überall“ – VaihingerInnen für den Kopfbahnhof – IGF Stuttgart – Interreligiöse Gemeinschaft für Frieden -Stuttgart – Aktion Transsexualität und Menschen- recht e.V. – Allianz für Menschenrechte, Tier- und Naturschutz

Zur Finanzierung brauchen wir Ihre und Eure Spende!

Verschlagwortet mit: Internationale Wochen gegen Rassismus, Rassismus‚ Rechtsextremismus und -terrorismus

Über Dominik Blacha

Dominik Blacha, Sozial-Pädagoge, Jahrgang 1982, ist Anstifter der letzten Stunde, studiert einen internationalen und interdisziplinären Master in Politik, Soziologie und Geschichte. Er beschäftigt sich mal damit, mal hiermit, oft mit Menschenfeindlichkeit und dem Gegenteil davon. "Mit beiden Füßen fest auf dem Boden, mit dem Kopf in den Sternen."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *