Zivilgesellschaftliches Engagement in der Literatur
Alles auf die Ebene des Spiels

Do, 2. Oktober 2014, 20:00 Uhr
Ost - Freie Szene im Depot , Landhausstraße 188/1, 70188 Stuttgart
Veranstalter: Musikhochschule Stuttgart
Wichtiges:

Literatursommerprojekt „Worte sind Taten“

„Es sind die Künstler auf dieser Welt, … die Fühlenden und die Denkenden, die uns schlussendlich erretten werden, denn sie sind in der Lage, die großen Träume auszudrücken, herauszufordern, festzuhalten, vorzusingen, herauszuschreien. Nur Künstler können das „Noch nicht“ Wirklichkeit werden lassen…“

Diese Aussage Leonard Bernsteins stand am Anfang.
Was für ein Anspruch!
Aber auch: was für eine entschlossene Hoffnung!

und – mal weniger persönlich genommen, dass es das SCHÖPFERISCHE ist, das Vermögen in uns, das uns NEUES finden lässt, diese Ansicht bezeugen Politiker wie Vaclav Havel u.a. allerorten.

Auf der Suche nach uns selber bewegenden Texten stießen wir auf den modernen Philosophen Byung – Chul Han. Seine Diagnose „Müdigkeitsgesellschaft“ inspirierte uns.

Wie klingt eine von Leistungsdruck und Erschöpfung dem Seeleninfarkt nahe Seele? Warum sind Langsamkeit und Langeweile so kostbar?

Und Was hat Rotkäppchen in unserer digitalisierten und entnarrativisierten Welt verloren? Zu erleben ist: ein klingendes tanzendes Wortgewebe mit Texten von Kurt Schwitters, Elfriede Jelinek, Hermann Hesse , Peter Handke, Franz Kafka, Michael Ende, Juli Zeh und Byung – Chul Han.

Ensemble: Junge Sprechkünstler des bundesweit einzigen Studiengangs Sprechkunst in der Staatlichen Hochschule für Darstellende Kunst Stuttgart: Jurate Braginaite, Kim Engelhardt, Jule Hölzgen, Marcus Feuss, Martin Haider
und der Musiker Thilo Ruck
Genre: zwischen literarisch-musikalischem Programm & Theaterperformance
Regie und Gesamtleitung: Sabine Wandelt-Voigt
Musikalische Leitung: Thilo Ruck
Premiere: Do 2. Oktober 2014 20 h
weitere Vorstellung in Stgt: So 19. Okt. 19.30h in der Musikhochschule Urbanstraße 25
Spielstätte: OST Theater der Freien Szene im Depot Landhausstraße 188/1
Kartenverkauf: Abendkasse
Eintritt 10 € / Schüler, Studenten und Erwerbslose 5,-€ ALG II Empfänger 1 €

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.