Wolff Horbach
Glücklich sein, ohne den Planeten zu zerstören

Mo, 12. Oktober 2015, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70173 Stuttgart
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges: p.P. 5/7€

Größere Wohnung, größeres Auto, mehrfach Urlaub im Jahr. Der Wohlstandszuwachs der letzten Jahrzehnte ist grandios. Doch sind wir dadurch auch glücklicher geworden? Die Forscher belegen: nein. Wir sind zwar heute zwar um ein mehrfacher reicher als vor Jahrzehnten, sind aber keinen Deut glücklicher.
Im Gegenteil: der Durchschnittsdeutsche ist heute etwas unglücklicher als die Menschen in den 1960er Jahren. Aber eines haben wir erreicht: wir verbrauchen heute ein Mehrfaches an Ressourcen und Energie als unsere Eltern. Wir entnehmen der Erde jährlich viel mehr Rohstoffe, als sie im gleichen Zeitraum neu produzieren kann. Wir zerstören durch unseren Konsum die Umwelt und ruinieren unsere Lebensgrundlagen. Und durch die CO2-Emissionen sind wir dabei, unser Klima irreversibel aufzuheizen. Mit anderen Worten: Der Mensch stresst den Planeten Erde gewaltig.
Wie lange wird das noch gut gehen? Gibt es eine Lösung? Ja, und die ist verblüffend einfach: Wir können lernen, ohne hohen Ressourcen- und Energieverbrauch glücklicher zu sein, als wir es heute im Durchschnitt sind.
Der Glücksforscher und Autor Wolff Horbach zeigt, wie es möglich ist, die Belastung der Erde erheblich zu reduzieren und gleichzeitig glücklicher zu werden.

REFERENT: Wolff Horbach, Glücksforscher, Unternehmensberater und Autor. Gründer der ersten deutschsprachigen Plattform zum Thema Glück, gluecksnetz.de und Betreiber des Blogs faktor-g.de.

WEITERE INFORMATIONEN: www.faktor-g.de

Verschlagwortet mit: Nachhaltigkeit, Ökonomie/Wirtschaft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.