Ralph Müller-Eiselt
Wohin führt die digitale Bildungsrevolution? Die Zukunft des Lernens zwischen Humboldt und Orwell

Do, 7. April 2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Hospitalhof in Kooperation mit dem Staatlichen Seminar für Didaktik und Lehrerbildung
Wichtiges: Eintritt 7,00 € / 5,00 €

Digitales Lernen kann jedem helfen, sein Wissen zu erweitern und seine persönlichen Talente zu entfalten. Digitale Bildung birgt aber nicht nur Humboldts Ideal, sondern auch den Schrecken George Orwells: Es werden Unmengen an Daten erfasst und ausgewertet, Menschen zu Objekten von Algorithmen und Wahrscheinlichkeiten gemacht. Um die großen Chancen zu nutzen, den Risiken zu begegnen und international nicht den Anschluss zu verlieren, muss Deutschland die digitale Bildungsrevolution jetzt aktiv gestalten.

Buchtipp: »Die digitale Bildungsrevolution. Der radikale Wandel des Lernens und wie wir ihn gestalten können«, DVA, München 2015

Ralph Müller-Eiselt (Jahrgang 1982), Senior Expert bei der Bertelsmann Stiftung, Leiter des Projekts »Teilhabe in einer digitalisierten Welt«

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.