Von Lodz zur Zwangsarbeit bei WMF in Gesilingen/Steige – Aus dem Leben polnischer Jüdinnen

Fr, 8. Februar 2019, 17:30 Uhr - 19:00 Uhr
Bischof-Moser-Haus, Wagnerstr. 45, 70182 Stuttgart
Veranstalter: Buch & Plakat, Werastr. 49, 70190 Stuttgart, kontakt@buch-plakat.de www.buch-plakat.de
Wichtiges:

Die Autorin Sybille Eberhardt stellt ihr Buch „Als das ‚Boot‘ zur Galeere wurde“ vor.

Sybille Eberhardt recherchierte und fasste ihre Ergebnisse in dem bewegenden Buch „Als das ‚Boot‘ [polnisch Lodz] zur Galeere wurde“ zusammen. Die Opfer bekommen in Sybille Eberhards Buch Namen und Gesicht. Die Autorin liest Passagen aus ihrem Buch und berichtet über ihre Recherchen. Frau Eberhardt gibt in ihrem Buch den Frauen, die während der Zwangsarbeit nur Nummern waren, Namen und ein Gesicht. Diese Veranstaltung wird von Landeshauptstadt Stuttgart, Abt. Außenbeziehungen im Rahmen der Städtepartnerschaft Stuttgart – Lodz gefördert.

Eintritt frei! – Eine Anmeldung ist nicht erforderlich! Rückfragen an den Veranstalter: Buch & Plakat, Tel. 0711 24 62 38 oder E-Mail: kontakt@buch-plakat.de

Verschlagwortet mit: Autorenlesung, Nationalsozialismus, Zwangsarbeit
Map Unavailable