Ubuntu – Das Benefiz für soziales Engagement

Fr, 25. November 2016, 20:00 Uhr
Scala, Stuttgarter Straße 2, 71638 Ludwigsburg
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges:

Zum dritten Mal veranstaltet das Scala ein Nelson- Mandela-Gedächtniskonzert zugunsten des HIV-Kinderhilfsprojekts „Generation Ubuntu“ und für den Verein „Zuflucht Kultur“, der sich um syrische Flüchtlinge kümmert.

Die Künstler:
Aehman Ahmad – der Klavierspieler aus Jarmuk/Syrien (gleichnamige ZDF-Doku),
one world project – die multikulturelle Band aus der Künstlerfamilie von Konstantin Wecker,
The SAWUBONA Band, das Langzeit-Südafrikaprojekt (Hans-Dieter Huober, Werner Acker, Uli Staudenmaier),
Gila Lustiger, Journalisitin und Autorin, aktuelles Buch „Erschütterung“,
Cornelia Lanz, Opernsängerin und Initiatorin von „Zu- flucht Kultur“ (Opern mit Flüchtlingen:„Idomeneo“,„Zaide“ und Cosi Fan Tutte“),
Acoustic Edge,
sowie Peter Grohmann, AnStifter, Autor, Theaterhaus-Mitbegründer und Kabarettist.

Durch den Abend führt Hilke Lorenz, Autorin „Suttgarter Zeitung“.

Verschlagwortet mit: Migration & Flucht

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.