Flüchtlingsschicksale im Tanztheater
Zeuge der Wahrheit

Di, 4. Oktober 2016, 20:15 Uhr
Theaterhaus Stuttgart, Siemensstraße 11, 70469 Stuttgart
Veranstalter: Theaterhaus, EVA Stuttgart, Forum der Kulturen Stuttgart u.a.
Wichtiges: Eintritt VVK 21,80 / 19,80 Euro

Der Verein ehemaliger Kriegsgefangener und traumatisierter Personen VEKT e.V. Stuttgart präsentiert Ihnen „Zeuge der Wahrheit“. Ein zeitgenössischer Tanz/ ein Tanztheater, das das Geschehene des Kriegsgefangenen Elhad Karadzic authentisch wiedergibt.
Thema des Stückes sind Flüchtlingsschicksale der bosnischen Muslime in den 90er Jahren, mit Rückbezügen zum Holocaust und mit einem Ausblick auf die aktuelle Flüchtlingssituation. Hier wird am Beispiel des ehemaligen Jugoslawien mit einer Zeitzeugen-Perspektive aufgezeigt, wie sich die unendliche Geschichte der Gewalt gegen Zivilisten, der Flucht und der Vertreibung wiederholt.

Das Theaterprojekt soll zum Ausdruck bringen, dass betroffene Flüchtlinge aus dieser Zeit heute in der Lage sind, eine künstlerisch anspruchsvolle Aufarbeitung des Themas zu leisten – auch mit der Absicht Stuttgarter Flüchtlingen von gestern und heute Mut zu machen ihr Leben in der neuen Heimat aktiv in die Hand zu nehmen.

Weitere Infos hier.

Eine zweite Veranstaltung findet am 05.10.16 statt.

Verschlagwortet mit: Menschenrechte, Migration & Flucht, Rassismus‚ Rechtsextremismus und -terrorismus, Religion/Glaube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.