Sophokles
Antigone

Mi, 15. Februar 2017, 20:00 Uhr - 21:20 Uhr
Theater tri-bühne, Eberhardstraße 61a, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Theater tri-bühne
Wichtiges: Eintritt 14,- / 7,- Euro

Unsere „Antigone” des Sophokles ist ein Ausflug in die Zukunft. Freilich nicht sehr weit. Das Stück spielt in einer Zeit, in der die Ökonomisierung des Staates abgeschlossen ist. Staat und Wirtschaft sind in Theben eins, die marktkonforme Diktatur hat die marktkonforme Demokratie überwunden. Globale Konzerne bestimmen die Geschicke der Menschheit, mit besonderem Augenmerk auf das Wohl der Aktionäre.

In unserer Antigone-Fassung hat die Finanzelite den Krieg gewonnen…

In der Bearbeitung von Géza Révay (inspiriert von der Hölderlinschen Übersetzung) kommt die klassische Struktur des Dramas von Sophokles zu ihrem vollen Recht, und die Handlung führt unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts den Beweis:

„Ungeheuer ist viel. Doch nichts ungeheurer als der Mensch.”

Mehr Termine, Infos und Karten hier.

Verschlagwortet mit: Kunst, Menschenrechte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.