solidarisch, sensibel, stark – Talk mit Monika Hauser zur Arbeit mit kriegstraumatisierten Frauen

Mi, 30. November 2016, 19:30 Uhr - 21:00 Uhr
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Hospitalhof
Wichtiges:

Tag für Tag sind Frauen und Mädchen im Krieg, auf der Flucht oder im Auffanglager sexualisierter Gewalt ausgesetzt. Mit weitreichenden Folgen: Die traumatischen Erfahrungen wirken sich nicht nur auf die Gesundheit und das Leben der Betroffenen aus, sondern prägen auch die Gesellschaft, oft über ganze Generationen.
medica mondiale steht seit 1993 Überlebenden mit medizinischer, psychosozialer und juristischer Unterstützung zur Seite, heute zum Beispiel in der Region Syrien/Nordirak, in Afghanistan oder in der DR Kongo. Seit dem letzten Jahr wird das von der Frauenrechtsorganisation über viele Jahre im Ausland gesammelte Wissen für die Arbeit mit Geflüchteten in Deutschland genutzt. Auch in Stuttgart bieten Referentinnen im Auftrag von medica mondiale Seminare zu stress- und traumasensibler Beratung und Begleitung an.
Die mit dem alternativen Nobelpreis ausgezeichnete Gründerin von medica mondiale, Dr. Monika Hauser, spricht in Stuttgart über aktuelle Projekte und ihre politische Arbeit. Das Gespräch führt die Journalistin und Kontext-Redakteurin Susanne Stiefel.

Verschlagwortet mit: Krieg & Frieden, Kriegsverbrechen, Naher Osten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.