Sind Monotheist/innen notwendigerweise intolerant?

Mo, 23. Juli 2018, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70173 Stuttgart
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges:

Juden, Christen und Muslime wird gern unterstellt, zwischen wahrer und falscher Religion zu unterscheiden. Macht der Monotheismus intolerant und stachelt er Menschen gegen Andersgläubige auf? Oder kann er Strategien entwickeln, die das Miteinander und Nebeneinander ermöglichen? Der Vortrag geht der Frage aus biblischer Perspektive nach.

Im Rahmen der Reihe: Religion und Pluralismus

REFERENT: Prof. Dr. Andreas Kunz-Lübcke, Theologe, Professor für Biblische Hermeneutik in interkultureller Perspektive an der Fachhochschule für Interkulturelle Theologie Hermannsburg

Kostenbeitrag: 7,00 € / 5,00 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.