„Mediation statt Eskalation“ – Was ist Mediation und wie fühlt es sich an – mit Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Glasl

Sa, 23. November 2019, Ganztägig
Haus der Begegnung, Eltinger Str. 23, 71229 Leonberg
Veranstalter: kein Veranstalter bekannt
Wichtiges:

Symposium am 23.11.19 in Leonberg – „Mediation statt Eskalation“
Symposium mit Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Glasl und Deutsche Stiftung Mediation
in Kooperation mit der Evang. Erwachsenenbildung Leonberg und dem Seehaus e.V.

Das Symposium „Mediation statt Eskalation“ lädt dazu ein, über die Mediation als Entwicklungs sowie als Erkenntnisprozess des/der Einzelnen und der Gesellschaft zu diskutieren und sich darüber auszutauschen.

Mediation als Methode dient dazu, unterschiedliche Haltungen sichtbar zu machen und Streitende wieder miteinander in dialogfähigen Kontakt zu bringen. Dabei geht Mediation von der Erkenntnis aus, dass Menschen fähig sind, andere Perspektiven grundsätzlich zu verstehen, Konflikte zu bearbeiten und als Entwicklung wahrzunehmen.

Das Symposium bietet Raum für offenen, produktiven Austausch sowie für Fragen zur Mediation als auch über individuelle Werte und Gedanken. Es verspricht einen reichhaltigen und abwechslungsreichen Tag:

Was? Inhalte der Vor- und Beiträge im Tagesablauf
• Was ist Mediation und wie fühlt sie sich an?
• Mediationsstile und Mediationsbereiche.
• Mediation – Was braucht es, um im Streit zu kommunizieren?
• Clever streiten (nicht nur) für Kids – Stärke statt Macht
• Aus der Friedensmediation – ein Bericht von Konflikforscher Prof. Dr. Dr. h.c.
Friedrich Glasl -„Kriege werden gemacht –auch Frieden ist machbar“
• Interkulturelle und mediative Haltung
• Musikalischer Beitrag unter dem Motto „Musik drückt das aus, was nicht gesagt
  werden kann und worüber zu schweigen unmöglich ist.“ (Victor Hugo)
  Andreas Lucewicz spielt Werke von Beethoven, Brahms und Debussy
• 52 Jahre Mediations-Erfahrung – Im Gespräch mit Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Glasl
• Worldcafé „Das Miteinander in der Gesellschaft“
• Plenum zum Worldcafé

Wann? Samstag, den 23.11.2019, ab 9.00 bis ca. 17.30 Uhr
Wo?     Haus der Begegnung, Eltingerstr. 23, 71229 Leonberg
            (Unkostenbeitrag: 10 €)

Wer? Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Glasl (Vortragender),
Andreas Lucewicz (Pianist)
und Mediatoren*innen der Deutschen Stiftung Mediation

(Jürgen Brandt – Vortragender und Moderation durch den Tag
Julia Aleemi-Meier – Vortragende
Yvonne Graff – Vortragende
Yvonne Welsch – Vortragende
RA’in Susanne Krumbacher – Vortragende
Claudia Lutschewitz – Vortragende und Moderatorin)

Für unsere Planung wird um Voranmeldung gebeten an:
Heike D.-Rogowsky – h.dietze-rogowsky@stiftung-mediation.de
____________________________________________________________________

Deutsche Stiftung Mediation, Arastr. 20, 85579 Neubiberg – info@stiftung-mediation.de www.stiftung-mediation.de (Steuernummer 143/235/12222 FA München)
Vorstand: Viktor Müller, Robert Glunz, Christian Velemir-Sorger
Bank f. Sozialwirtschaft BIC:BFSWDE33MUE  IBAN: DE68700205000009808800

Map Unavailable