Mechthild Wolff
Wegsehen verboten – sexueller Missbrauch in pädagogischen Kontexten

Mo, 28. September 2015, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Evangelisches Bildungszentrum Hospitalhof, Büchsenstraße 33, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Hospitalhof & Koordinationsstelle »Prävention sexualisierte Gewalt«
Wichtiges: p.P. 5/7€

Perspektiven der Prävention durch Schutzkonzepte

Seit Bekanntwerden verheerender Fälle von sexueller Gewalt gegen Kinder und Jugendliche im Jahr 2010 in verschiedenen Bereichen der Erziehung, Bildung, Freizeit usw. sind Öffentlichkeit und Fachwelt bestürzt. Inzwischen hat sich viel bewegt: An Runden Tischen, durch Forschung, durch einen Unabhängigen Beauftragten, durch viele aktive Fachpersonen und Verantwortliche, die sich für die Implementierung von Schutzkonzepten einsetzen.
In dem Vortrag wird die Debatte zur Problematik des Missbrauchs in Institutionen skizziert und auf aktuelle Fälle eingegangen. Eingegangen wird auf die Notwendigkeit, aber auch die Möglichkeiten der Entwicklung von Schutzkonzepten und Gefährdungsanalysen.
Ziel des Vortrags ist es, für die Umsetzung von Präventionsmaßnahmen zu werben, die den Interessen von Kindern und Jugendlichen gerecht werden und deren Bedürfnisse berücksichtigen.

Vor und nach der Veranstaltung bzw. in der Pause bietet der Freundeskreis des Hospitalhofs in unserem Salon Getränke und kleine Snacks zu günstigen Preisen an.
KOOPERATION mit der Koordinationsstelle »Prävention sexualisierte Gewalt« im Evangelischen Oberkirchenrat Stuttgart
REFERENTIN: Prof. Dr. Mechthild Wolff, Studiengangsleitung Kinder- und Jugendhilfe an der HAW Landshut, Mitherausgeberin des Kompendiums »Sexueller Missbrauch in Institutionen« (Beltz Juventa 2015)

Verschlagwortet mit: Missbrauch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.