Lucius Teidelbaum
PEGIDA – die neue deutsche Welle auf der Straße

Do, 12. Februar 2015, 19:00 Uhr
Epplehaus, Karlstraße 13, 72072 Tübingen
Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung & INPUT Tübingen
Wichtiges:

Unter dem seltsam anmutenden Namen «Patriotische Europäer gegen Islamisierung des Abendlandes» (PEGIDA) gehen seit Ende Oktober 2014 in Dresden Menschen gegen Flüchtlinge, «den Islam» und die «Lügenpresse» auf die Straße. Aus hunderten wurden tausende und von Dresden aus verbreitete sich die rassistische Bewegung über die ganze Bundesrepublik. Doch was genau steckt hinter dieser «Versammlung der verängstigten Deutschen» (Michael Bartsch)?
Lucius Teidelbaum wird die Entwicklung der PEGIDA-Bewegung nachzeichnen, die Organisator/innen und ihre Hintergründe benennen, sowie eine Analyse wagen.

Verschlagwortet mit: Rassismus‚ Rechtsextremismus und -terrorismus

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.