Klaus Beer
In den Ruinen des Grundgesetzes

Sa, 25. Oktober 2014, 10:30 Uhr
Hegelhaus, Eberhardstraße 53, 70178 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges: p.P. 8€

Nachdem das Grundgesetz in diesem Frühjahr 65 Jahre alt wurde, ist eine nüchterne Verfassungs- und Zustandsbilanz der nun ebenso alten Bundesrepublik nötig.
Die politischen Konflikte dieser langen Zeit haben dem Grundgesetz von 1949 entstellende Narben und Wucherungen zugefügt. Was ist vom ursprünglichen Wort laut noch da, was ging verloren? Wie weit reicht die im Grundgesetz stehende demokratische Willensbildung des Volkes in der Verfassungswirklichkeit überhaupt? Was ist aus dem Sozialstaat und den Schranken und Verpflichtungen der Großeigentümer geworden? Merken nicht immer mehr Menschen, dass sie Spielbälle in den Händen von Mächten geworden sind, welche sich der Demokratie und der Beachtung von Grundrechten längst entzogen haben? Wen können wir als Verfassungsschützer ansehen?

Klaus Beer (Leonberg) war Richter am Landgericht und am OLG Stuttgart und ist Verfasser zahlreicher Arbeiten, u.a. in der Fachzeitschrift „Kritische Justiz“.

Kostenbeitrag: je 8 Euro
incl. Kaffee/Brezeln oder Hefezopf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.