Kirche und Rechtspopulismus
Zum Umgang der Kirchen mit aktuellen rechtspopulistischen Strömungen

Fr, 24. März 2017 - Sa, 25. März 2017, Ganztägig
Evangelische Akademie Bad Boll, Akademieweg 11, 73087 Bad Boll
Veranstalter: Evangelische Akademie Bad Boll
Wichtiges:

Die Erfolge von AfD, Marine Le Pen und Donald Trump: Rechtspopulismus ist ein Thema, das die Bundestagswahlen 2017 prägen wird. Die großen Kirchen haben sich zu den vielen Äußerungen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit aus rechtspopulistischen Gruppen, Parteien, Medien und Demonstrationen meist klar und kritisch geäußert. Und doch gibt es auch in den Kirchen Strömungen, die die homo- und islamophobe Programmatik rechtspopulistischer Parteiprogramme durchaus teilen und die zu den potentiellen und tatsächlichen Wählern dieser Parteien gehören.

Bestehen hier Affinitäten zwischen den Mentalitäten von Rechtspopulisten und konservativen Christen? Welche ideologischen und personellen Verbindungen existieren zwischen fundamentalistischen Kreisen in Freikirchen wie in den großen Konfessionskirchen und rechtspopulistischen Bewegungen? Und wie stellen sich die Kirchen dieser Situation? Welche kritischen Positionen sind vom Evangelium her geboten?

Um diese Fragen geht es bei dieser Tagung. Und um den Diskurs darüber, wie die hinter den Erfolgen der Rechtspopulisten stehenden Ängste zu beurteilen sind. Ob sie begründet sind und ernst genommen werden müssen – gerade auch von Kirchen. Oder ob den Ideologien, die diese zumeist irrationalen Ängste schüren und instrumentalisieren, eine klare Absage entgegen zu setzen ist.

Wir laden herzlich ein zu diesem dringenden Diskurs.

Detaillierte Informationen finden Sie im Tagungsflyer.

Verschlagwortet mit: aktuelle Politik, Rechtspopulismus, Religion/Glaube

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.