III. Weltkrieg oder multipolare Kooperation

Fr, 30. Oktober 2015, 19:30 Uhr - 21:30 Uhr
Veranstalter: Forum 3
Wichtiges: Kosten: € 7,-/ Rentner: 5,- / erm. 4,- / bis 21 J. 2,-

Vortrag und Gespräch mit Martin Zeis, Global Crisis/Change-Recherchen, Stuttgart

Viele Menschen spüren ein »Aus-den-Fugen-Geraten« der Welt und die zunehmende Gefahr eines Krieges in Europa. Martin Zeis wird die geopolitische Entwicklung seit dem Fall der Berliner Mauer skizzieren, insbesondere die Politik der USA, die glauben, ihre 1990 er reichte Vorherrschaft unbegrenzt verlängern zu können. Parallel versucht seit einigen Jahren eine um die BRICS-Staaten sich scharende Ländergruppe, sich von dem US-dominierten Weltordnungssystem zu befreien. Deren jüngstes Projekt »Neue Seidenstraße« umfasst den Aufbau der Infrastruktur Eurasiens von Moskau bis Wladiwostok, Südchina und Indien. Welche Art von Weltordnung zeichnet sich ab? Nach welche Vorstellungen und Regeln könnte sich eine multipolare Kooperation gestalten? Wohin bewegen sich die EU-Länder?

Map Unavailable

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.