Herzlich Willkommen? Stuttgarter Asylbewerber erzählen ihre Geschichte

So, 1. Februar 2015, 12:00 Uhr
Literaturhaus Stuttgart, Breitscheidstraße 4, 70174 Stuttgart
Veranstalter: Literaturhaus
Wichtiges: p.P. 3-5€

Mit: Mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Schreibwerkstatt mit Flüchtlingen
Moderation: José F. A. Oliver

Herzstück der „Flüchtlingsgespräche“ ist die literarische Schreibwerkstatt, die im November und Dezember 2014 in Zusammenarbeit mit der Stiftung Katholische Kirche Stuttgart und dem Katholischen Bildungswerk stattgefunden hat. Wir haben Asylanten und Flüchtlinge eingeladen, von ihrer Heimat, ihrem Weggehen und Ankommen in Stuttgart zu erzählen. Es war ein Experiment und wir wagten kaum zu hoffen, dass sich Teilnehmer finden würden, ist es doch ein Vertrauensbeweis, die eigene Lebensgeschichte in einem öffentlichen Rahmen mitzuteilen. Um so größer ist unsere Freude, dass unter der Leitung des Schriftstellers José F. A. Oliver tatsächlich eine Schreibwerkstatt stattfinden konnte.
Im Anschluss an die Veranstaltung haben wir für Gäste und Publikum im Restaurant „Vinum“, im Erdgeschoss des Literaturhauses, eine lange Tafel reserviert, um gemeinsam zu essen und die Gespräche der letzten Tage fortzuführen.

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.