Erzählen in der Arbeit mit Asylbewerbern und Migranten
Geschichten als innere Heimat und Mittel zum interkulturellen Verständnis

Di, 7. Juni 2016, 19:00 Uhr - 21:00 Uhr
Welthaus Stuttgart, Charlottenplatz 17, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Welthaus Stuttgart
Wichtiges:

Jeder Mensch, jedes Land und jede Zeit ist voller Geschichten. Auch wenn Flüchtlinge, Asylsuchende, Migranten alles zurückgelassen haben, bringen sie Geschichten mit: die ihrer Wanderung und des Findens eines neuen Platzes, die Geschichten ihrer Familie, ihrer Tradition und ihres Volkes.

Odile Néri-Kaiser, professionelle Erzählerin, spannt eine Brücke zwischen mündlicher Erzähltradition und „story-telling“, zwischen „Märchen und Geschichten von heute“ bei Menschen mit Migrationshintergrund, bei Kindern und ihren Eltern, sowie bei Menschen in Not.
Die Französin Odile Néri-Kaiser hat als Lehrerin Jugendliche aus den Banlieues in Lyon mit der französischen Sprache versöhnt, damit sie ihre eigene Ausdruckssprache finden. Es folgte jahrelange Erinnerungs- und Identitäts-Arbeit mit Frauen aus dem Maghreb in Frankreich, mit Frauen aus dem ehemaligen Jugoslawien in Deutschland. Für das deutsch-französische Versöhnungsprojekt „Die Brücke“ wurde sie zusammen mit ihrer Partnerin Françoise Guérin 1999 mit einem UNO Friedenspreis ausgezeichnet.

Die Veranstaltung findet im Globalen Klassenzimmer (Eingang 5 im Innenhof ) statt.

Verschlagwortet mit: Migration & Flucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.