Erinnerungsständchen für Georg Herwegh

Mo, 14. Juli 2014, 17:00 Uhr
Schillerplatz, Schillerplatz, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Die AnStifter
Wichtiges:

Mit Peter Grohmann, Frank Ackermann und Avanti Comuna Kanti.

Georg Herwegh (1817 – 1875) war der bedeutendste Dichter, den Stuttgart hervorgebracht hat. Zu seiner Zeit war er hochberühmt, heute ist fast nur noch sein „Bundeslied“ bekannt, das er vor 150 Jahren für Ferdinand Lassalle und die Gründung des „Allgemeinen deutschen Arbeitervereins“ schrieb; es enthält die berühmten Verse:

Alle Räder stehen still,
Wenn dein starker Arm es will.

Der 14. Juli, an dem sich zum 225. Mal der Sturm auf die Bastille jährt, scheint uns ein guter Anlass, um an diesen vergessenen revolutionären Dichter zu erinnern, und das Schiller-Denkmal ist der passende Ort, denn Herwegh war unter den anwesenden Zuschauern, als es enthüllt wurde.

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.