Die neue Wildnis

Mi, 2. September 2015, 19:00 Uhr
Linse Kulturkino Weingarten, Liebfrauenstraße 58, 88250 Weingarten
Veranstalter: Linse Kulturkino Weingarten
Wichtiges: Eintritt: 7€

Auf 5.600 Hektar Land, das sich vor 40 Jah­ren noch unter dem Mee­res­spie­gel befand, erstreckt sich in den Nie­der­lan­den eines der her­aus­ra­gends­ten Natur­schutz­ge­biete Euro­pas: Oost­vaar­ders­plas­sen. Ursprüng­lich als Indus­trie­areal geplant, wurde es wegen des zu feuch­ten Bodens sich selbst über­las­sen und brachte mit der Zeit eine einzig­ar­tige Tier– und Pflan­zen­welt her­vor: saf­tig­grü­nes Wei­de­land, tiefe Moore und trockene Dünen, in denen sich u.a. Wild­pferde, Rot­hir­sche und zahl­rei­che Vogel­ar­ten hei­misch füh­len.

Das Film­team um Regis­seur Mark Ver­kerk hat die Exklu­siv­rechte erhal­ten, in Oost­vaar­ders­plas­sen zu dre­hen. Das 30-köpfige Team filmte an 600 Dreh­ta­gen 350 Stun­den Bild-, und mehr als 100 Stun­den Geräuschma­te­rial. Es gibt ein­drück­li­che Luft-, Boden– und Unter­was­ser­auf­nah­men, die von Han­nes Jae­ni­cke kom­men­tiert wer­den. Dabei gelingt es, die Sozi­al­struk­tur, das Ver­hal­ten und die Kom­mu­ni­ka­tion der höchst unterschied­li­chen Tiere audio­vi­su­ell zu ver­mit­teln – und zu demons­trie­ren, wie all diese Lebe­we­sen, von der Dung­fliege bis zum Wild­pferd, mit­ein­an­der ver­bun­den sind. Der Film wid­met sich der Part­ner­wahl und Paa­rung, den Wag­nis­sen der Nah­rungs­be­schaf­fung sowie den Kämp­fen unter­ein­an­der und gegen die natür­li­chen Feinde. Sel­ten wurde in einem Doku­men­tar­film die Funk­ti­ons­weise eines öko­lo­gi­schen Sys­tems so schlüs­sig vor Augen geführt wie hier. Ein über­zeu­gen­des Werk über den Reich­tum, die Schön­heit und Härte der Natur.

Verschlagwortet mit: Nachhaltigkeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.