Politik im Netz – Wie das Internet politische Kommunikation und Kultur verändert

Sa, 31. Januar 2015, 10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Rathaus Stuttgart, Marktplatz 1, 70173 Stuttgart
Veranstalter: Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
Wichtiges: p.P. 10/20€

Jahrestagung der Heinrich Böll Stiftung Baden-Württemberg
E-Petitionen, Online-Kampagnen und politische Blogs schießen wie Pilze aus dem Boden:
Mit einem Klick zum guten Gewissen, mit einem Kommentar mitten in der politischen Debatte?
Begrenzt sich Engagement auf die virtuelle Welt, wird es zu analogem gesellschaftlichen und politischen Handeln?
Wer sind die digitalen Citoyens, kommen sie aus neuen Milieus oder sind es die üblichen Verdächtigen?
Ist die digital-kompetente BürgerIn die Zukunft der Demokratie?

Social Media ändert politische Kommunikation und Kultur!
Politische Akteure und Akteurinnen wetteifern um Likes und Follower.
Geschwindigkeit und Verbreitung nehmen zu.
#JeSuisCharlie: Massenmobilisierung ist möglich – Shitstorms auch.
Die unterschiedlichsten Plattformen bedienen immer kleinteiligere Gruppen.
Entstehen neue Räume für politische Meinungsbildung?
Es blüht eine reiche Vielfalt, die Peripherie mischt im Zentrum mit.

Steuert die Politik das Web 2.0, steuert das Web 2.0 die Politik?
Was bedeutet das für die Vermittlung von Politik?

Teilnahmebeitrag: 20 €, erm. 10 € (inkl. Verpflegung)
Anmeldung und Programm: http://www.boell-bw.de/veranstaltungen/archiv/2015/jahrestagung/

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.