Athanasios Marvakis
Ein Luftzug geht um in Europa: Erschüttert Syrizas Wahlsieg das neoliberale Krisenregime?

Do, 12. März 2015, 19:30 Uhr
DemoZ – Demokratisches Zentrum Ludwigsburg, Wilhelmstr. 45/1, 71638 Ludwigsburg
Veranstalter: Rosa Luxemburg Stiftung & DemoZ
Wichtiges:

Mit dem an der Universität Thessaloniki lehrenden und in Deutschland aufgewachsenen Gesellschaftswissenschaftler Athanasios Marvakis wollen wir u.a. folgende Fragen besprechen:

Wie lässt sich der Wahlsieg von Syriza erklären? Welche Rolle spielten dabei innenpolitische («Gegen die alten Eliten») und außenpolitische («Gegen die Troika») Motive?

Wie werden in Griechenland die Entwicklungen der letzten Wochen und die aktuellen Verhandlungen auf EU-Ebene wahrgenommen?

Welche Erwartungen haben die Menschen jetzt? Was kommt innenpolitisch in Bewegung?

Wie ist die Koalition mit der rechtspopulistischen Partei ANEL («Unabhängige Griechen») zu bewerten?

Was erhofft sich die griechische Linke von uns / von den Linkskräften in Mitteleuropa?

Über Fritz Mielert

Fritz Mielert, Jahrgang 1979, arbeitete von 2013 bis 2017 als Geschäftsführer beim Bürgerprojekt Die AnStifter in Stuttgart. Davor betreute er ab 2011 bei Campact politische Kampagnen im Spektrum zwischen Energiewende und Vorratsdatenspeicherung, engagierte sich in der AG Antragsbearbeitung der Bewegungsstiftung, baute ab 2010 maßgeblich die Parkschützer als eine der wichtigsten Gruppierung im Protest gegen Stuttgart 21 auf und war ab 1996 mehrere Jahre ehrenamtlich bei Greenpeace aktiv.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.