Fördermitglied werden

Im Bewusstsein, dass wir die Mitverantwortung für den Fortbestand der Erde tragen, die unser gemeinsamer Lebensraum ist; in der Gewissheit, dass Gerechtigkeit der Gewalt den Boden entzieht; in der Überzeugung, dass eine bessere Welt möglich ist…

Unterstützen Sie die AnStifter: praktisch, ideell und/oder finanziell. Uns ist unwichtig ob Sie mehr oder weniger katholisch sind oder Freidenker, Marxistin, liberal oder konservativ – es gibt bei uns weder eine selig machende noch eine verbindliche theoretische, weltanschauliche, religiöse oder ideologische Basis. Vielfalt und Unabhängigkeit sind unsere Stärken. Keinen Platz haben wir allerdings für Rassisten, Antisemiten, Ausländerhasser und Menschenverachter.

Willkommen sind alle, die laut werden, tolerant bleiben, Zivilcourage und Eigensinn haben und sich einmischen!

Um Anstifter zu sein, reicht eine regelmäßige, jährliche Spende in Höhe von (mindestens) 50 Euro oder eine Fördermitgliedschaft, bei der wir von Ihnen Ihre Spende einziehen. Füllen Sie noch heute unsere Fördererkarte aus und schicken Sie sie uns ausgedruckt zu. Alles nur so lange Sie möchten.

12 Gedanken zu „Fördermitglied werden

  1. Ich bekomme „Kontext“ jede Woche mit der Sonntaz und freue mich schon jeden Samstag auf eure Zeitung. Denn obwohl ich sie online lesen könnte, bevorzuge ich die gedruckte Ausgabe. Die Qualität eurer Arbeit, ist es mir wert, bei euch Mitglied zu werden.

  2. Ich wollte schon lange Mitglied werden – jetzt tu ich’s, wünscht sich doch Peter Grohmann zum Geburtstag 100 neue Mitglieder. Herzlichen Glückwunsch und weiter so!
    Heidi M.

  3. Lieber Peter, viel Glück, Energie, gute Laune im Neuen Jahr!! Ein realistischer Vorsatz der Anstifter für 2013 könnte sein, das Konto bei der BW-Bank aufzulösen und zur GLS oder zur Sparda zu wechseln …

    Herzliche Grüße
    Uwe.

  4. Liebe Anstifterinnen,

    Eure Förderinnenkarte konnte ich leider nicht ausfüllen, da ich computermäßig zur Zeit nur steinzeitlich herumwerke.
    Da ich nun gerne und dringend Förderin werden möchte und meinen Beitrag Ende letzten Jahres über mein VB Konto überwiesen habe, meine Frage: Was soll ich dazu tun oder ausfüllen oderoderoder?
    Solidarische Grüße und Wünsche für das neue und alle kommenden Jahre für Euch,

    Gaby S.

  5. Ich möchte gern „Anstifter“ sein, kann dies als Erwerbsloser
    (ohne Transferleistung) jedoch , wie an anderer Stelle
    angeboten , nur durch meine (bereits ca. 35-jährige)
    ehrenamtliche Aktivität / ideell fördern

  6. 4.8.16
    Liebe Leut,
    ich entdecke eben, daß ich unter der (erfreulich) ellenlangen Liste UNTERSTÜTZER nicht aufgeführt bin – also bitte nachholen unter Ulrich:
    PD. Dr. med. Ulrich Börngen. DANKE! Weiter so!
    Herzliche Grüße!

    1. Lieber Ulrich Börngen,
      sicher haben Sie es überlesen- Sie stehen nicht unter „U“, wie Ulrich, sondern unter „D“, wie Dr..
      Das „med.“ ergänze ich aber gerne.
      Herzlichen Gruß aus dem AnStifter-Büro
      Evy Kunze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.