Archiv der Kategorie: Songwriting

Filmkritik
Yesterday – all my troubles seemed so far away

YESTERDAY Trailer German Deutsch (2019)

Was wäre, wenn es die Beatles nie gegeben hätte, bzw. sie aus dem Gedächtnis der Menschen getilgt wären? Bei allen Menschen? Nein! Einer hat noch Erinnerungen an sie: der erfolglose Singer/Songwriter Jack Malik (Himesh Patel), der seine Kompositionen grundsätzlich vor leeren Rängen und an allen Straßenecken zum Besten gibt! mehr…

Songwriting
Mit dem Kopf durch die Wand

OHRBOOTEN – "Mit dem Kopf durch die Wand" (official video)

Manchmal entdecke ich eine tolle Gruppe ganz per Zufall, wie in diesem Fall durch ein Interwiew mit dem Schlagzeuger der Gruppe Ohrbooten: „Onkel“ (Markus Lingner) spielt mit den Ohrbooten einen Mix aus Reggea-, Ragga-, Hip-Hop-, Alternative-, Gypsy- und Balkan-Rhythmen.

mehr…

Songwriting
Talkin‘ Blues von Konstantin Wecker

Konstantin Wecker, Willy 2018

Konstantin Wecker singt über Rechtsradikalismus und gesellschaftliche Veränderung in seinem immer wieder aktualisierten Song Willi. Dazu sagt er:

… „Willi 2018“, die neue Version meines bekanntesten Liedes gegen rechts, ist aus dem unglaublichen Frust darüber entstanden, dass die Willkommenskultur, die ich als echte Bewegung begriffen hatte, innerhalb kürzester Zeit u. a. von Denkfabriken und Medien erstickt wurde und es nun wieder gegen die „naiven Gutmenschen“ geht.

mehr…

Songwriting
Kirsty McGee macht diese Welt zu einem besseren Platz

Kirsty McGee – The Profit Song

first was rain
then there was snow
there was a wind
see how it blows
if you can see
then you will see:
there’s profit where my finger is

sun, deep in the sky
burning the ground
steady and high
here is the sun
burning the sky:
there’s profit where my finger lies

i’ll make this world a better place

mehr…

Songwriting
Ich bin altmodisch

Eleni Mandell – "I'm Old Fashioned" (Official Video)

Immer wieder wird auf dem Blog der AnStifter über die digitale Welt mit all ihren Fallstricken berichtet (z. B. hier oder hier). Da spricht mir Eleni Mandell mit diesem Song doch aus der Seele. Sie sagt:

Eine Sache, die mir viel besser gewesen zu sein scheint früher, bevor es E-Mail und das Internet gab, das ist das Gefühl, das die Leute mehr miteinander verbunden waren. Wir haben miteinander telefoniert, uns Briefe geschrieben, aber das gibt es nicht mehr. Und in der Musik hat sich das insofern geändert, als dass Leute sie nicht mehr so wertschätzen wie früher, deshalb ist es immer schwerer, als Musiker zu überleben.
(Deutschlandradio Kultur)

Ob hoffnungsvolle oder wehmütige Gedanken, Eleni Mandell verpackt sie auf ihrem zehnten, selbst produzierten Album Dark Lights Up in einen versonnenen Klangmix aus frühem Country, Swing, Jazz, Folk und altem Pop.

Songwriting – Militär ist Mist
Polen singen über Russen

YUGOPOLIS & Maciej Maleńczuk – "Sługi za szlugi" (Official video)

Maciej Maleńczuk, auch bekannt als Vladimir, ist ein polnischer Sänger, Gitarrist und Dichter. Hier singt er mit der polnischen Gruppe Yugopolis einen bedrückenden Song über die russische Armee.

Siedzą sługi, palą szlugi, sumienia nie mają,
tylu ludzi, dobrych ludzi za mordę trzymają.
Hej bracia, Rosjanie, coście zawinili,
czy to szlugi czy te sługi, krzywdę wam zrobili?

Übersetzung: mehr…

Songwriting
Jetzt erst recht! Für ein Europa der Solidarität

Bernadette La Hengst hatte schon für die Großdemo „Wir sind die Vielen“ ein Mobiblisierungsvideo veröffentlicht. In Ermangelung eines Mobilisierungsvideos für die Großdemonstration „Ein Europa für Alle – Deine Stimme gegen Nationalismus“ veröffentlichen wir dieses hier:

Bernadette La Hengst | Wir sind die Vielen | Der Song zum Demo-Herbst 2018

Ein Europa für alleWir sehen uns am 19.05.2019 um 13 Uhr auf dem Arnulf-Klett-Platz in Stuttgart vor dem Hauptbahnhof.

Songwriting
Tanz in den Mai

Die populäre Musik ist voll von Beispielen, in denen die Arbeiterbewegung musikalisch beschrieben wird. Vor allem im angelsächsischen Raum wurden Themen der arbeitenden Klasse immer wieder in Songs verarbeitet. Zu vielen kann man, muss man nicht, das Tanzbein schwingen und so den ersten Mai beschwingt begehen.

Green Day interpretieren auf eigenen Weise den John Lennon Song Working Class Hero

Green Day – Working Class Hero (Video)

Johnny Cash hat sich immer wieder soziale Fragen in seinen Songs thematisiert, wie hier in dem Song Sixteen Tons von dem großen Countrymusiker Merle Travis mehr…

Songwriting
Es ist zu spät heute Nacht, um die Vergangenheit ans Licht zu zerren

Johnny Cash – "One"

Johnny Cash, der viel zu früh verstorbene  US-amerikanischen Country-Sänger und Songschreiber (* 1932, †  2003), fragte drei Jahre vor seinem Tod, ob alles ans Licht gezerrt werden muss:

Wird es jetzt besser?
Oder fühlst du dich noch wie vorher?
Wird es einfacher für dich,
jetzt, wo du einen Schuldigen gefunden hast?

One

Is it getting better
Or do you feel the same?
Will it make it easier on you now
You’ve got someone to blame?
mehr…

Songwriting
Das Gefühl der Jugend

Benjamin Francis Leftwich (Jahrgang 89) hat im Alter von 10 Jahren angefangen Gitarre zu spielen, nachdem er Nina Simone und den Rolling Stones gelauscht hatte. Später entdeckte er Nick Drake, Bob Dylan und Elliot Smith. Er nennt Arcade Fire, Ryan Adams und Bruce Springsteen als Inspiration. In Zeiten von Facebook fragt er nach den wirklichen Freunden.

Benjamin Francis Leftwich – Real Friends

„Real Friends“

So, you told me all the time
Your past had all but left your mind
Real friends, how many of them, how many new?
Cause now, you love him all the time
mehr…

Songwriting
Immer schön in der Mitte bleiben

In Gefahr und größter Not bringt der Mittelweg den Tod, war der Titel eines Films von Alexander Kluge aus dem Jahr 1974.

Dies hat der australische Folk-Singer-Songwriter Stu Larsen offensichtlich nicht gewusst, als er dieses Musikvideo für seine wunderbaren Song „Thirteen Sad Farewells“ produzierte.

Stu Larsen – Thirteen Sad Farewells (Official Video)

Stu Larsen lebt aus dem Koffer oder besser gesagt dem Rucksack. Ein paar Klamotten eingepackt, den Gitarrenkoffer über die Schulter und los geht’s. Man findet den Musik-Nomaden immer irgendwo unterwegs.

Dieser Weltenbummler ist ein kluger Erzähler und sehr eigenständiger Musiker und versteht es, aus seinen Erlebnissen archetypische Geschichten zu destillieren und ist damit ein wahrer Nachfolger der Folk-Songwriter alter Schule.

Songwriting
Der letzte Zug nach Memphis

Für die Darbietung eines mitreißenden Songs braucht es wenig Utensilien. Alles kann man in einer Küche einspielen, wie Lula und Wayne Jackson es in Hamburg vorgemacht haben.

Wayne Jackson, in Manchester geboren und Lula, bürgerlich Claudia Stülpner, geboren in einem kleinen Dorf am Tegernsee, treten als Duo unter dem Namen The Dead Lovers auf.

Wären The Dead Lovers ein Film, dann wären sie ein Road Movie. Ihr authentischer Sound eint melodiöse Gesangsharmonien, die über dreckig-stampfenden Blues Riffs liegen, gemischt mit einer Prise Folk.

Rassistische Alltagssprache entlarven – Was ist zu tun?

Die Stiftung gegen Rassismus plant und koordiniert die jährlich stattfindenden Internationalen Wochen gegen Rassismus. Dieses Jahr finden sie vom 11.-24.März statt. Die Anstifter unterstützen das Anliegen der Stiftung.

Was Rassismus in alltäglichen Situation bedeutet und was man dagegen machen kann, beschreibt uns die Sängerin Dota in folgendem Song.

(Dorothea Kehr, Gesang und Gitarre, Jan Rohrbach an der E-Gitarre, Janis Görlich am Schlagzeug, Patrick Reising an den Tasten)

Wer diese Ausnahmesängerin live erleben möchte kann ihren Tourneeplan hier einsehen.

 

Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann

Diesen Satz des französischen Schriftstellers, Malers und Grafikers Francis Picabia sollte man sich im Alltag zu Herzen nehmen. Damit gelingt es, die Welt mit anderen Augen wahrzunehmen, Dinge in den Blick zu nehmen, die einem vorher verschlossen waren.

Das hatte vielleicht auch der Cellist Danny Kenyon der Bluegrassband The Dead South im Sinn, als er sein Cello wie eine Bassgitarre spielte.

The Dead South – In Hell I'll Be In Good Company [Official Music Video]