Songwriting
Bruce Springsteen setzt sich für Joe Biden ein

Bruce Springsteen Zum Abspielen bitte auf das Bild klicken

Bruce Springsteen macht aus seiner Ablehnung von Donald Trump seit 2016 keinen Hehl. Der Sänger hatte wiederholt – auch nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch brutale Polizeigewalt im Mai – in die öffentliche Debatte eingemischt. Er äußerte scharfe Kritik an Donald Trump und seiner Regierungszeit.

Das hindert ihn nicht daran, sein künstlerisches Potential auszubreiten, was die neueste Platte eindrücklich unter Beweis stellt. Darin heißt es in dem Song „Ghosts“:

Ich schulter dein Les Paul und berühre das Griffbrett
Ich gelobe denen, die vorher gekommen sind
Ich drehe die Lautstärke auf und lasse mich von den Geistern leiten
Sie treffen sich, Bruder und Schwester, auf der anderen Seite

 

Über Seehoff Michael Maria

M. Seehoff schreibt über ungewöhnliche akustische Musik und zu bewegenden Ereignissen. Eventuell bringt die Musik auch die Seelen anderer AnStifter in Resonanz und lässt sie staunen (eine Hoffnung!). Auf dem Blog "Elsternest" erscheinen M's. Texte vor allem über kleine literarische Ereignisse in Stuttgart.