Julian Assange
Mahnwachen und AnStifter Hand in Hand

Veranstaltung zum Friedenspreis für Julian Assange

Die diesjährige Friedensgala anlässich der Verleihung des Friedenspreises an Julian Assange kann aufgrund der Corona-Maßnahmen nicht im Theaterhaus stattfinden. Am vorgesehenen Datum, 6. Dezember 2020, wird es eine von den Mahnwachen für Julian Assange organisierte Veranstaltung auf dem Schlossplatz geben. Die AnStifer untertützen diese Veranstaltung logistisch. Peter Grohmann wird ein Grußwort sprechen.

Es wird ein vierstündiges Programm mit unterschiedlichen Rednern geben. Diese Veranstaltung auf dem Schlossplatz wird live ins Internet gestreamt. Die Streamingadresse werden wir in Kürze auf diesem Blog publizieren.

Die Dringlichkeit, in diesem Jahr noch für den Friedenspreisträger Julian Assange eine Veranstaltung zu organisieren, ist der bevorstehenden gerichtliche Verhandlung in London am 4. Januar 2021 geschuldet. Bei dieser wird über die Auslieferung unseres Friedenspreisträgers an die USA verhandelt. In den USA sieht sich Julian Assange einem Verfahren ausgesetzt, das ihm im schlimmsten Fall zu einer Haft von 175 Jahre in einem sogenannten Super-Max-Prison verurteilen kann. Diese Gefängnisse zählen zu den härtesten Gefängnissen der Welt.

Julian Assange befindet sich aufgrund verschiedener Ursachen in akuter Lebensgefahr. Nicht nur, dass er durch die siebenjährige (!) Isolation auf 20 qm in der ecuadorianischen Botschaft in London schon massiv körperlich und seelisch Schaden genommen hat, sondern sein Körper und seine Seele hat seit seiner Verlegung in das Belmarsh-Gefängnis weiterhin erheblichen Schaden genommen (siehe detaillierte Berichte von Prof. Nils Melzer, UN-Sonderbeauftragter für Folter, der Julian mit unabhängigen Ärtzen besuchte). Siehe auch hier

Über Seehoff Michael Maria

M. Seehoff schreibt über ungewöhnliche akustische Musik und zu bewegenden Ereignissen. Eventuell bringt die Musik auch die Seelen anderer AnStifter in Resonanz und lässt sie staunen (eine Hoffnung!). Auf dem Blog "Elsternest" erscheinen M's. Texte vor allem über kleine literarische Ereignisse in Stuttgart.

4 Gedanken zu „Julian Assange: Mahnwachen und AnStifter Hand in Hand

  1. Ich habe zwei Fragen: Der Friedenspreis an Julian Assange wird also erst im Frühjahr 2021 verliehen, oder? Und seine Lebensgefährtin und Mutter seiner Kinder, Stella Morris kommt dann anlässlich der Friedenspreisverleihung auch im Frühjahr 2021?

  2. Sehr geehrte Frau Müller,
    die Anstifter haben Julian Assange durch Wahl zum Friedenspreisträger 2020 bestimmt. In einer Gala wird dem Preisträger die Auszeichnung überreicht (was im Fall von J.A. schwierig ist, da er in Haft ist). Diese Gala kann aufgrund der Corona-Einschränkungen zum geplanten Termin, 6. Dezember 2020, nicht stattfinden.

    Auf der Kundgebung der Mahnwachen für Julian Assange wird dieser Umstand von Seiten der Anstifter am 6.12. erläutert. Die Kundgebung beginnt um 14 Uhr. Stella Morris wird aus London hinzugeschaltet.

    Ob Stella Morris zu der verschobenen Friedenspreisgala anwesend sein wird, ist derzeit noch nicht geklärt.

  3. Vielen Dank für die schnelle Information. Die Verschiebung der Gala und damit die Überreichung des Preises auf 2021 wird in der Ankündigung leider nicht erwähnt. Siehe:

    https://www.facebook.com/FACGJU/ Julian Assange hat den Stuttgarter #Friedenspreis 2020 gewonnen.

    Und in dieser Ankündigung bleibt offen, wie Stella Morris teilnehmen wird. Ich könnte mir vorstellen, dass Menschen von sehr weit anreisen, um persönlich Stella Morris auf der Bühne zu sehen. Diese Menschen wären dann wohl sehr enttäuscht. Vielleicht sollten die Ankündigungen deutlicher formuliert werden. Ich wünsche allen ein gutes Gelingen!

    1. Sehr geehrte Frau Müller,
      die Anstifter haben keinen Einfluss auf die Veröffentlichungen auf Facebook, die von Seiten den Mahnwachen bzw. „Free Assange Committee Germany“ eingestellt werden.

      Wir werden – sobald das Programm steht – auf unserem Blog den Ablauf und die Beiträge veröffentlichen. Uns ist an einer breiten Unterstützung der von den Anstiftern mitgetragenen Veranstaltung gelegen. Es wird auf jeden Fall ein spannendes Programm mit internationalen Zuschaltungen per Video, Reden von prominenter Seite und auch musikalischen Beiträgen. Alles wird, wie geschrieben, auch als Livestream im Internet zu verfolgen sein.

Kommentare sind geschlossen.