Eddie Van Halen
Der Gitarrenhero spielt nicht mehr

Van Helen auf einem Konzert beim Hollywood Bowl
Eddie Van Helen auf einem Konzert auf der Hollywood-Bowl-Freilichtbühnen 2015 (Bildschirmfoto). Zum Abspielen von „Eruption“ bitte auf das Bild klicken.

Erst heute erfuhr ich vom Tod des Ausnahmegitarristen Eddie Van Halen. Mit „Eruption“ katapultierte sich Eddie Van Halen bereits 1968 in den Rockhimmel. Er spielte schnell, nutzte die sogenannte Tapping-Technik, bei der die Finger der rechten Hand die Saiten auf dem Griffbrett anschlagen, was bis dahin unspielbar schnelle Läufe ermöglichte. Diese Zauberer-Technik bleibt für immer mit Eddie Van Halen verbunden. Und er spielte eine sagenhaft verzerrte Gitarre. Das Dank des exzessiv eingesetzten, merkwürdig verzogenen und verbogenen Vibratohebels, der unter Rockgitarristen auch Jammerhaken genannt wird.
Am 6. Oktober 2020 verstarb Eddie Van Halen an seinem Kehlkopfkrebs. Wir werden seine Konzerte nur noch im Gitarristenhimmel hören können. Ein Videoportät veröffentlichte Die Zeit:

Über Seehoff Michael Maria

M. Seehoff schreibt über ungewöhnliche akustische Musik und zu bewegenden Ereignissen. Eventuell bringt die Musik auch die Seelen anderer AnStifter in Resonanz und lässt sie staunen (eine Hoffnung!). Auf dem Blog "Elsternest" erscheinen M's. Texte vor allem über kleine literarische Ereignisse in Stuttgart.