Just Human
Hilferuf aus Moria

Es kann geholfen werden

Unsere Partnerorganisiation „Just Human“ scheibt uns angesichts der katastrophalen Situation in Moria einen weiteren erschütternden Brief. Aber sie schreiben auch vom Glück Charlottes, die ihr Kind entbunden hat. Darüber werden sie sicher auch in der Veranstaltung im WKV am 30. September berichten.

Liebe humans,

Moria ist zerstört, Tausende sind in Not. just human konnte erste Notquartiere für Schwangere und Frauen mit Kindern organisieren, Kontakte vermitteln und Nothilfe leisten. Aber immer noch ist die Not unendlich, Gesundheit und Leben vieler Geflüchteter sind in Gefahr. Bitte hilf uns helfen. Chloe von unserer Partnerorganisation schreibt nur einen Satz: „It’s horrible.“

Wir fordern die sofortige Evakuierung der Lager und leisten parallel jede mögliche Nothilfe. Denn die Menschen können jetzt nicht auf politische Entscheidungen warten. Wir sind dankbar, dass erste Katastrophenhilfe unterwegs ist: Decken, Zelte, Toiletten. Unsere individuelle Unterstützung wird von den Frauen für Lebensmittel eingesetzt, für Kleidung, für Windeln…
Wir setzen uns dafür ein, dass alle Geflüchteten aus Moria bald menschenwürdig und geschützt leben können.

Was Schutz für Menschen bedeutet, erleben wir immer wieder im Maison Charlotte, unserem Schutzhaus für Frauen und Kinder in Athen. Die gute Nachricht heute: Charlottes Baby ist geboren, Mutter und Kind sind gesund und glücklich.

Die Menschen in Griechenland brauchen jede erdenkliche Unterstützung.
Bitte leite diesen Notruf an zwei Menschen weiter, die vielleicht helfen möchten.

Mit herzlichem Dank für jede Hilfe und Ermutigung
Elka Edelkott, Ursula Bames, Roland Blach, Sylvia Tham und Katja Walterscheid
Vorstand just human

PS: Jede Spende hilft!

just human e.V., Brenntenhau 13, 70565 Stuttgart
kontakt@just-human.de – Mobil: 0176-72154483 – www.just-human.de
Spendenkonto just human: IBAN: DE45 6012 0500 0007 7692 00, BIC: BFSWDE33STG

Über Seehoff Michael Maria

M. Seehoff schreibt über ungewöhnliche akustische Musik und zu bewegenden Ereignissen. Eventuell bringt die Musik auch die Seelen anderer AnStifter in Resonanz und lässt sie staunen (eine Hoffnung!). Auf dem Blog "Elsternest" erscheinen M's. Texte vor allem über kleine literarische Ereignisse in Stuttgart.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.