Frauen im Rock XVa
Dixi Chicks nach 14 Jahren zurück!

The Chicks - March March

Schon einmal hatte ich über diese grandiose Frauenband berichtet.

Heute, am 17 Juli veröffentlichen die Chicks ihr neues Album „Gaslighter“. Vierzehn Jahre haben die Dixi Chicks kein Album veröffentlicht, nachdem sie von der Countryszene nach Kritik am Irak-Krieg von George W. Bush boykottiert wurden. Sogar Todesdrohungen sahen sich die drei Frauen aufgrund ihrer ablehnenden Haltung ausgesetzt.

Nun haben sie zur Unterstützung der Proteste gegen Rassismus und Benachteiligung von Schwarzen in den USA ihren Namen geändert: Aus Dixi Chicks wurde Chicks. Das Trio strich kurzerhand das „Dixie“ – ein Synonym für den alten Süden der USA wie am Donnerstag auf der Website der Band zu sehen war.

„March, March“ (Marschiere, marschiere) heißt einer der Songs auf dem neuen Album, der mit Bildern von Demonstrationen für Klimaschutz, gegen Krieg und auch gegen Rassismus begleitet wird. Auch unsere Friedenspreisträgering von 2018, Emma Gonzales, ist in dem Video zu sehen.

Zwölf Songs haben die Schwestern Emily Robison (Gitarre, Dobro und Banjo) und Martie Maguire (Geige und Mandoline) und die Leadsängerin Natalie Maines eingespielt. Die prägnante Stimme von Natalie Maines zeichnet das Album aus, ebenso wie der für die Band typische Satzgesang der drei Frauen.

Über Seehoff Michael Maria

M. Seehoff schreibt über ungewöhnliche akustische Musik und zu bewegenden Ereignissen. Eventuell bringt die Musik auch die Seelen anderer AnStifter in Resonanz und lässt sie staunen (eine Hoffnung!). Auf dem Blog "Elsternest" erscheinen M's. Texte vor allem über kleine literarische Ereignisse in Stuttgart.