„Wir müssen den Rechtsstaat vor der Polizei beschützen“

Polizeikennzeichnung
Ja super, nun gibt es endlich die lange geforderte Polizeikennzeichnung

Keine andere Berufsgruppe wird so resolut gegen Kritik und Kontrollinstanzen verteidigt wie die Polizei. Dabei beschädigen wir einen der wichtigsten Grundpfeiler der Demokratie: die Gewaltenteilung.

lesenswert bei vice.de

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder.

Ein Gedanke zu „„Wir müssen den Rechtsstaat vor der Polizei beschützen“

  1. Der Artikel bei Vice ist wirklich lesenswert, genauso wie die Kolumne von Sascha Lobo. Der plädiert für eine starke Polizei, mit durchaus nachvollziehbaren Argumenten:
    https://www.spiegel.de/netzwelt/web/george-floyd-und-die-folgen-fuer-eine-starke-polizei-kolumne-a-f003141d-e03e-4f3b-9ea9-229db5a13ab4
    Aber Obacht: Er fordert eine hart demokratisch kontrollierte Polizei!
    Das fehlt derzeit völlig. Ebenso wie eine Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamten.

    Wikipedia weiß zu berichten:
    „Bisher gibt es in der Bundesrepublik Deutschland eine Kennzeichnungspflicht für Polizisten in Berlin, Brandenburg, Bremen, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Rheinland-Pfalz, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein und Thüringen. In Hamburg ist das Tragen von Namensschildern vorgesehen, jedoch nicht für alle Polizeibeamte verpflichtend. In Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Bayern, Niedersachsen, Saarland, Sachsen sowie bei der Bundespolizei existiert keine Kennzeichnungspflicht.“
    Siehe hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kennzeichnungspflicht_f%C3%BCr_Polizisten#cite_note-16

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.