Ich glotz TV
Dokumentationen, Filme zum Gedenken an die Befreiung von Auschwitz

Foto: © Eva Haag
Foto: © Eva Haag

Am 27. Januar jährt sich zum 75. Mal die Befreiung von Auschwitz. 1945 befreiten sowjetische Truppen das größte deutsche Vernichtungslager während der NS-Zeit. Der Name Auschwitz steht seither für die grausamen Vernichtungsmethoden und die standardisierte Todesmaschinerie der Nationalsozialisten.
Auf folgende Dokumentationen und Filme in den öffentlich-rechtlichen Sendern möchten wir an dieser Stelle hinweisen:

  • 21. Januar 2020 ARTE 20:15 Uhr
    1944: Bomben auf Auschwitz (Dokumentation GB 2019)
  • 21. Januar 2020 ARTE 21:50 Uhr
    Medizinversuche in Auschwitz (Dokumentation D 2020) ARTE 21:50
  • 27. Januar 2020 ARTE 20:15 Uhr
    Lauf Junge, lauf (Spielfilm D/F 2013)
  • 27. Januar 2020 ARTE 21:55 Uhr
    Die Kinder aus der Rue Saint-Maur (Dokumentation F 2018)
  • 28. Januar ZDF 20:15 Uhr
    Ein Tag in Auschwitz (Dokumentation D 2020)
  • 28. Januar 3SAT 20:15 Uhr
    Das Tagebuch der Anne Frank (Spielfilm D 2016)
  • 28. Januar 3SAT 20:15 Uhr
    Das Geheimarchiv im Warschauer Ghetto (Dokumentation USA 2018)
  • 29. Januar 3SAT 20:15 Uhr
    Shalom Genossen – Juden in der DDR (Dokumentation D 2019)
  • 29. Januar 3SAT 21:00 Uhr
    Schluss mit Schuld – Was der Holocaust mit mir zu tun hat (Dokumentation)
  • 29. Januar 3SAT 22:15 Uhr
    Der Fälscher (Spielfilm D/Ö 2007)

Über Seehoff Michael Maria

M. Seehoff schreibt über ungewöhnliche akustische Musik und zu bewegenden Ereignissen. Eventuell bringt die Musik auch die Seelen anderer AnStifter in Resonanz und lässt sie staunen (eine Hoffnung!). Auf dem Blog "Elsternest" erscheinen M's. Texte vor allem über kleine literarische Ereignisse in Stuttgart.