Glückwunsch
Eliud Kipchoge

| MAKING HISTORY | History as G.O.A.T Eliud Kipchoge breaks sub-two hours barrier


Den Weltrekord, einen Marathonlauf in einer Zeit von unter zwei Stunden zu laufen, konnte Eliud Kipchoge in Wien nicht „mit nach Hause nehmen“.

Beanstandet wurden die zu seinem Team gehörenden Schrittmacher (Pacemaker), die in einer V-Formation vor ihm herliefen und ihm so den Luftwiderstand ersparten. Beanstandet wurden auch seine Schuhe, die die neueste Entwicklung eines großen Sportartikelherstellers sind, aber wohl nicht mit dem Reglement in Einklang stehen. Beanstandet wurde schließlich auch die fehlende Anti-Dopingkontrolle.

Eliud Kipchoge wird dadurch der Weltrekord nicht aberkannt, den er nun zwar nicht in Wien aufgestellt hat, wohl aber noch von einem Marathon in Berlin (2018) innehat. Hier lief er die 40 km in 2h 1m 39s.

Einen ausführlichen Bericht findet man in z.B. hier in spanischer Sprache, einschließlich des beeindruckenden Videomaterials des gesamten Laufs.

Auf deutsch findet man einen ähnlichen Text beim kicker.

Über Mir

"Mir" ist ein Pseudonym. Ein Personalpronomen. Alle Beiträge von "Mir" geben nicht die Meinung der Anstifter und oft sogar noch nicht einmal meine eigene wieder.