Buch
Der Treuhandkomplex

190520 US KB edition Poetzl rgb

Verlagstext: Der Einfluss der Mythen um die in der Spätphase der DDR gründeten Treuhandanstalt scheint im Laufe der Zeit nicht geringer geworden zu sein, ganz im Gegenteil. Selbst  30 Jahre nach der Wiedervereinigung, wird die Institution oft als Sündenbock für negative Entwicklungen in den neuen Bundesländern oder als kapitalistisches Ungetüm verstanden.

Wer immer noch glaubt, die Treuhand hätte seinerzeit böswillig DDR-Staatsvermögen verschleudert und die Bevölkerung um dessen Besitz gebracht, der wird mit diesem Buch zur exakten Faktenlage bekehrt. 
Die Leser dieses Buches des langjährigen SPIEGEL–Redakteurs Norbert F. Pötzl werden in eine bemerkenswerte Studie eintauchen, die alle Politik-Hysterie hinter sich lässt, die anhand präziser Akteneinsicht darüber aufklärt, wie die wagemutige Idee eines treuhänderischen Umbaus von der Plan- zur Marktwirtschaft zwischen falsch verstandener Staatsräson und zielgerichteter Gier zerrieben wurde.  
Ja, die Treuhand hat (auch) Fehler gemacht und manche Streitpunkte von eminenter Wichtigkeit, wie zum Beispiel die Frage, ob erst saniert und dann privatisiert werden solle oder eben umgekehrt, ungelöst gelassen. Jedoch hat sie eben nicht nur Fehler gemacht.  
Pötzl unterzieht alle Legenden, die über die Treuhand kursieren, einer eingehenden Analyse und räumt fachkundig damit auf. So beschreibt das Buch etwa die unterschätzte (und oft unterschlagene) Rolle ostdeutscher Akteure bei der Konzipierung der Treuhand und in der Privatisierungspraxis. Wer sich endlich zuverlässig informieren will – hier kann er das auf gründlich recherchierte und unterhaltsam lesbare Weise tun. 

Kursbuch

Über Mich

"Mich" ist ein Pseudonym, das eigentlich "Mir" heißen sollte. Als Personalpronomen. Aber da ist mir der Akkusativ mit dem Dativ durchgegangen. Alle Beiträge von mir - also von "mich" - geben nicht die Meinung der Anstifter und oft sogar noch nicht einmal meine eigene wieder.

1 Gedanke zu „Buch: Der Treuhandkomplex

  1. Norbert F. Pötzl liest am Montag, 21. Oktober 2019, 20 Uhr, Museum unter der Yburg, Obergaß 24 (Hindenburgstr.), Stetten im Remstal (Gemeinde Kernen) aus seinem Buch „Der Treuhand-Komplex. Legenden. Fakten. Emotionen“.
    Eine Veranstaltung der Allmende Stetten.
    Eintritt: 6 Euro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.