Facebook
Cambridge Analytica

Erinnert sich noch jemand an Cambridge Analytica? Facebook erinnert sich gut. Falls nicht, wurde es nun wieder daran erinnert. Von zwei us-amerikanischen Gerichten. Verpflichtet wurde die „Datenkrake“ von einem Richter in Delaware zur Herausgabe von Dokumenten, die im Zusammenhang mit Cambridge Analytica, den Umgang oder die Missachtung des Datenschutzes veranschaulichen. Am selben Tag wies ein Richter den von Facebook formulierten Einspruch gegen eine Klage der US-Hauptstadt Washington zurück, in der Zuckerbergs Firma aufgefordert wird, die Irreführung seiner Nutzer und Nutzerinnen zu stoppen. Unangenehm in diesem zweiten Verfahren ist der zu verhandelnde Vorwurf, Facebook habe bereits zwei Jahre vor Veröffentlichung des Vorfalls vom Datenmissbrauch durch die britische Datenanalysefirma gewusst. Facebook muss nun mit einer Strafe von bis zu 1,7 Mrd. Dollar rechnen.

siehe: Spiegel Online

Burkhard Heinz
mediatpress

Über Burkhard Heinz

Ich bin geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die hier von mir erscheinenden Beiträge geben nicht die Meinung der Anstifter wieder und stehen lediglich in einem thematischen Verhältnis zu meinen unternehmerischen Aktivitäten. Es sind daher vor allem um Sachlichkeit bemühte Beiträge, die sich mit den Themen Medien und Kommunikation beschäftigen.