Kick oder Kack
Flat-Earth-Loop

Nicht nur das Handwerk leidet unter selbstanleitenden Youtube-Videos. Klempner, Schreiner und Elektriker kommen neben anderen Berufsgruppen und deren Kundschaft durch das audiovisuelle Material, das auf der zu Google gehörenden Plattform angesehen werden kann, zu seltsamen Überzeugungen. Die Erde, so eine an Popularität gewinnende, aber eigentlich aus dem Mittelalter stammende Überzeugung, sei nämlich keine Kugel, sondern eine Scheibe. Man spricht auch von einer Flat-Earth-Bewegung mit einer Anhängerschaft nicht nur in den USA. Die Konferenzen, die dort zu diesem Thema abgehalten werden, haben es möglich gemacht, dass ein Team der Texas Tech University auf zwei dieser Konferenzen (2017 und 2018) mit 30 Teilnehmern und Teilnehmerinnen sprechen konnte.
Alle Befragten hatten, so die Studie, eine ähnliche Entwicklung durchgemacht. Sie seien oft innerhalb von nur zwei Jahren und dem Anschauen entsprechender YouTube-Filme zu dem Schluss gelangt, dass es durchaus plausibel sei, die Erde für eine Scheibe zu halten. Dabei spiele der Umstand eine Rolle, so die Forscher und Forscherinnen, dass Googles Videoplattform verschwörungslastige Videos unterschiedlicher Thematik für die Zuschauenden auf eine Weise gruppiert – 11. September 2001, Mondlandungen, Impfgegnerschaft, Flat Earth –, dass weltanschauliche Querverbindungen entstehen: wenn das eine einem stimmig erscheint, kann das andere nicht ganz falsch sein; im Englischen spricht man von einem „feedback loop“.
„Flat-Earthers might seem like a joke, but the jumps from “the Earth isn’t round” to “jet fuel can’t melt steel beams” to “science isn’t real” to “vaccines are harmful” are easy ones to make,“ so Madison Malone Kircher auf Intelligencer am 19.02.2019. Bei heise.de, mit etwas anderen Worten und auf deutsch: „Der Glaube etwa an eine Flat-Earth-Theorie sei für sich genommen zwar nicht schädlich, sei aber oft gekoppelt mit einem umfassenderen Misstrauen in Institutionen und Autoritäten“.
Dass Argumente, Vernunft und Intelligenz recht schwache Werkzeuge sind, um Personen entsprechender Überzeugung wieder auf den Boden der Tatsachen zurückzuholen, zeigt der Umstand, dass Bemühungen von renommierten Astrophysikern dieses (seltsame) Weltbild zu korrigieren von Flat-Earth-Anhängern und -anhängerinnen als bevormundend und herablassend empfunden werden.

siehe auch:
http://nymag.com/intelligencer/2019/02/can-you-believe-youtube-caused-the-rise-in-flat-earthers.html
https://www.heise.de/newsticker/meldung/Studie-YouTube-verantwortlich-fuer-Verbreitung-von-Flat-Earth-Bewegung-4311356.html
https://www.theguardian.com/science/2019/jan/09/flat-earth-cruise-nautical-navigation

Burkhard Heinz
mediatpress®

Über Burkhard Heinz

Ich bin seit vielen Jahren geschäftsführender Gesellschafter des Medienbeobachtungsunternehmens mediatpress®. Die von mir verfassten Beiträge beschäftigen sich mit den Themen Medien, Kommunikation und Journalismus. Artikel, die auf dieser Website zu lesen sind und nicht von mir stammen, geben nicht immer auch meine Meinung wieder. Anders ist das auf meinem eigenen Blog.