Gegen das Starre – Sprungbereit

Heinz Ratz Foto: M. Seehoff
Heinz Ratz (Foto: M. Seehoff)

Heinz Ratz wird am 6. Dezember 2018 im Theaterhaus spielen. Ein neues Projekt hat er auf die Beine gestellt: 1 Millionen gegen Rechts. Bis Ende 2019 will er eine Million Euro für selbstverwaltete Jugendhäuser und soziokulturelle Zentren sammeln, die in Sachsen, Brandenburg und Thüringen von rechtspopulistischen Mehrheiten bedroht sind. Dafür tour er durch die Lande.

Oft fühlen sich Menschen, die die Humanität nicht preisgeben wollen, isoliert und wissen nicht genau, wie sie ihre politischen Einsichten kanalisieren sollen. Heinz Ratz und seine Musiker haben in den letzten Jahren oft erleben müssen, dass sozial engagierte lokale Gruppen nicht schnell und öffentlichkeitswirksam genug auf Angriffe von rechts reagieren konnten. So kam ihm zusammen mit Konstantin Wecker der Gedanke, zur Unterstützung humaner Initiativen und friedlicher Proteste eine kulturelle „schnelle Einsatztruppe“ zu schaffen, das „Büro für Offensivkultur“. Bundesweit sollen 100 Konzerte in 100 Städten stattfinden. Die Anstifter haben auf seine Anfrage, in Stuttgart zu spielen, spontan zugesagt. Heinz Ratz ist den Anstiftern kein Unbekannter. Er spielte mit seiner Band Strom & Wasser auf der Friedensgala 2015 zusammen mit zu uns geflüchteten Musikern, „THE REFUGEES“.